Tipps zum Tanken
Erdgas: Welche Stoffe enthält der alternative Antrieb?

Erdgas tanken: Welche Stoffe enthält der alternative Antrieb?
FOTO: Nico Hertgen
Erdgas (auch CNG oder "Compressed Natural Gas") ist ein Gasgemisch, dessen Inhaltsstoffe hauptsächlich aus Methan, aber auch aus Spuren von Stickstoff- und Kohlenstoffdioxid (CO2) bestehen. Was sonst noch in dem alternativen Antrieb steckt, erfahren Sie hier.

Weitere Inhaltsstoffe, die in Erdgas enthalten sind, sind Ethan, Propan, Butan, Ethen und Pentane. Der Anteil von Methan in dem Gas kann sich von Erdgaslagerstätte zu Erdgaslagerstätte unterscheiden und liegt in der Regel zwischen 75 und 99 Prozent. Als weitere Nebenbestandteile sind zudem die Inhaltsstoffe Schwefelwasserstoff und Wasserdampf bekannt. Inhaltsstoffe, die auch im Erdgas enthalten sein können, aber entfernt werden müssen, sind dazu Quecksilber und Schwefel.

Ist das Fahren mit Erdgas sicher?

Aufgrund dieser chemischen Zusammensetzung haben viele Menschen die Befürchtung, dass das Fahren mit Erdgas nicht sicher ist. Diese Befürchtung ist allerdings unbegründet, denn laut Crashtests des ADAC ist das Fahren mit Erdgas sogar noch sicherer als die Fahrt mit Benzin- oder Dieselfahrzeugen. Dazu sind die Gastanks mehrfach abgesichert und geben Gas nur bei laufendem Motor und eingeschalteter Zündung frei. Im Gegensatz dazu bestehen herkömmliche Benzin- und Dieseltanks häufig aus Kunststoff. Erdgas steigt nach oben auf, was die Gefahr wiederum senkt.

Autogas hingegen besteht aus den Inhaltsstoffen Propan und Butan und wird auch als Flüssiggas bezeichnet (auch LPG oder "Liquified Petroleum Gas"). Der Ausstoß von CO2 ist bei Autogas höher als bei Erdgas. Beide Kraftstoffe stoßen aber generell weitaus weniger CO2 aus als Benzin- oder Dieselautos. LPG sinkt zu Boden und ist damit als etwas gefährlicher einzustufen als Erdgas. Beim Tanken von Autogas ist es so, dass Sie unbedingt Handschuhe aus Leder tragen sollten. Das Autogas ist etwa -40 Grad Celsius kalt - zu kalt für menschliche Hände.

Auch ist es so für Sie leichter, den Tankadapter wieder anzubringen und den Hahn fest zuzudrehen. Konnten Sie die Verbindung zwischen Auto und Tankanlage herstellen, drücken Sie den Starterknopf am besten mit der ganzen Hand. So stellen Sie sicher, dass der Knopf während des gesamten Tankvorgangs gedrückt bleibt. Ein weiterer Tipp ist, dass Sie den Tank richtig mit Gas vollfüllen, auch wenn am Ende nur noch langsam Gas in den Tank strömt. Bezüglich Ihrer Gesundheit: Sollten Sie einmal das Gefühl haben, dass es zu einer Inhalation des Gases gekommen ist, beobachten Sie, ob Schwindel auftritt und gehen Sie in diesem Fall sofort zum Arzt oder ins Krankenhaus.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erdgas tanken: Welche Stoffe enthält der alternative Antrieb?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.