Vom Familienauto zum Tuning-Sportwagen
Tuning beim Skoda

Rassige Tuning-Modelle am Wörthersee
Rassige Tuning-Modelle am Wörthersee FOTO: United Pictures
Skoda zählt nicht wie der VW Golf oder der BMW 3er zu den traditionellen Tuning-Autos. Doch auch bei Skoda Octavia, Skoda Superb und anderen Serienmodellen können individuelle Anpassungen Ihrem Auto eine individuelle Note verleihen. Beim Tuning Ihres Skodas sollten Sie die folgenden Punkte beachten.

Felgen und Räder sind bei Autos eine einfache Möglichkeit der Individualisierung. Dabei geht der Trend Richtung bunt und ausgefallen. Für Autos wie den Skoda Octavia und den Skoda Superb sind individuelle Felgen wie Schuhe. Diese können die aerodynamischen Eigenschaften negativ beeinflussen, heben den Skoda jedoch optisch von anderen Modellen ab.

Skoda-Tuning – das sind die Möglichkeiten

Das Tuning und die Montage neuer Felgen an Ihrem Octavia oder anderen Serienmodellen ist einfach. Eine allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) wird meist mit den Bauteilen geliefert. Mit einer ABE können Sie die Änderungen ohne Abnahme vom TÜV oder einer Prüfstelle vornehmen. Die ABE sollte mit den Fahrzeugpapieren im Auto mitgeführt werden.

Anders ist es beim Tuning von Rädern, Scheinwerfern und Spoiler für front und heck. Werden Bauteile mit einem Teilegutachten oder einer allgemeinen Bauartgenehmigung (ABG) geliefert, muss die Montage von einem Sachverständigen geprüft und die Änderung in den Fahrzeugpapieren Ihres Skoda Octavia eingetragen werden.

Der Sachverständige prüft, ob die nötigen Dokumente vorliegen und das Tuning-Bauteil für Ihren Skoda Octavia zulässig ist. Die fachgerechte Montage wird ebenfalls überprüft. Wurde das Tuning Ihres Skodas korrekt ausgeführt, erhalten Sie ein Prüfzeugnis und einen Vermerk in den Fahrzeugpapieren.

Bei großen Veränderungen – beispielsweise bei der Tieferlegung Ihres Skodas oder beim Chiptuning – kann eine Einzelabnahme der baulichen Veränderungen notwendig werden. Bevor Sie Ihren Skoda Octavia RS oder Superb tunen, sollten Sie Rücksprache mit einem Sachverständigen halten. Beeinträchtigt das Tuning wichtige Funktionen wie den Front Assistent, die Notbremsfunktion des Skoda Octavia, wird die Änderung nicht genehmigt.

Beim Chiptuning sollten Sie auf seriöse Angebote bauen. Unsachgemäßes Tuning des TDI Motors bringt nicht nur mehr PS, es kann auch zu einem Motorschaden führen. Wägen Sie das Chiptuning Ihres Skoda Octavia mit allen Vorteilen und Risiken genau ab.

Mehr zum Thema Auto-Tuning erfahren Sie im Artikel Tuning-Autos – in fünf Schritten zum Tuner werden und in unserem Tuning-Ressort.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vom Familienauto zum Tuning-Sportwagen: Tuning beim Skoda


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.