Beim Autohändler
Autokauf: Die besten Tipps für das Verhandeln

Autokauf: Die besten Tipps für das Verhandeln
FOTO: gms
Möchten Sie beim Autokauf einen guten Preis verhandeln, dann dürfen Sie nicht schüchtern sein, sondern müssen feilschen. Die meisten Händler sind durchaus dazu bereit, den Gebrauchtwagen zu einem günstigeren Preis abzugeben. Beim Autokauf lässt sich also mitunter viel Geld sparen. Mit den folgenden Tipps können Sie einen lohnenswerten Rabatt aushandeln.

Bevor Sie das Auto kaufen und mit dem Händler über den Preis sprechen, informieren Sie sich ausreichend. Sie müssen möglichst gut über das Auto Bescheid wissen. Das geht online relativ einfach. Das Angebot an Neuwagen und Gebrauchtwagen ist umfangreich, so können Sie sich schnell ein Bild über den Markt, das Auto und die Ausstattungsvarianten machen. Mit diesem Wissen sind Sie gut gerüstet, um mit dem Händler zu verhandeln.

Fünf Verhandlungstipps für Autokäufer

  1. Freundlich sein und lächeln: Es ist nicht unüblich, dass manche Händler nach Sympathie entscheiden, wer einen Rabatt bekommt. Gehen Sie freundlich an die Verhandlungen und legen Sie ein Lächeln auf, das schadet nie.
  2. Bar bezahlen: Informieren Sie den Händler darüber, dass Sie den Gebrauchtwagen in bar bezahlen. So können Sie einen Barzahler-Rabatt verhandeln. In vielen Fällen ist es möglich, einen Nachlass von rund 15 Prozent zu erhalten.
  3. Zusatzleistungen: Der Preis lässt sich nicht weiter senken? Dann sprechen Sie den Händler auf Zusatzleistungen an. Ob ein Satz Reifen oder eine Inspektion – der Verkäufer hat hier meistens noch ordentlich Spielraum. 
  4. Taktik: Seien Sie niemals zu begeistert und halten Sie sich eher bedeckt. Schauen Sie sich das Auto genau an und sprechen Sie den Händler direkt auf Schwachstellen und Mängel an. Jede noch so kleine Beule kann einen Preisnachlass nach sich ziehen.
  5. Kreditkosten minimieren: Sofern Sie das Auto mit einem Kredit finanzieren möchten, lassen Sie sich nicht auf die oft teurere Händlerfinanzierung ein, sondern entscheiden Sie sich für einen ganz normalen Kredit mit besseren Konditionen.

Jahreswagen statt Neuwagen: Jahreswagen sind im Vergleich zu Neuwagen wesentlich günstiger. Die meisten Firmen und Unternehmen geben ihre Firmen-Neuwagen nach rund einem Jahr wieder zurück. Diese Autos können Sie problemlos für 25 Prozent unter dem Listenpreis erhalten. 

Online Preise vergleichen: Längst ist der Neu- oder Gebrauchtwagenkauf im Internet keine Seltenheit mehr. Online können Sie zwar nicht so gut verhandeln, doch dafür können Sie mitunter ein echtes Schnäppchen ausfindig machen.

Noch mehr hilfreiche "Tipps und Tricks beim Autokauf" finden Sie hier.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Autokauf: Die besten Tipps für das Verhandeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.