Geld sparen beim Autokauf
Günstige Gebrauchtwagen kaufen

Hintergrund: Zehn Tipps zum Gebrauchtwagenkauf
Hintergrund: Zehn Tipps zum Gebrauchtwagenkauf FOTO: gms
Ein Gebrauchtwagen ist gegenüber einem Neuwagen um einiges günstiger. Gute Gebrauchtwagen gibt es schon für unter 5000 Euro und der Traum vom Cabrio lässt sich mit unter 10.000 Euro realisieren. Doch aufgepasst: Egal ob BMW, Audi, Ford oder Opel, beim Kauf eines Gebrauchtwagens müssen Sie genau hinsehen, mögliche Mängel entdecken und den Preis richtig verhandeln. Sonst wird aus dem vermeintlichen Schnäppchen schnell ein teurer Fehlkauf.

Ein Neuwagen ist etwas Besonderes, doch aufgrund der hohen Preise lohnt sich der Blick zu den Gebrauchtwagen. Autos wie der VW Lupo, Opel Corsa oder Ford Fiesta zählen zu den beliebtesten Gebrauchtwagen. Sie sind günstig und sparsam im Verbrauch. Aber auch Automarken höherer Klassen wie BMW, Audi und Mercedes können Sie bei einem Gebrauchtwagenhändler günstig kaufen.

Der Preis des Wagens wird unter anderem durch das Modell, den Kilometerstand und das Alter des Fahrzeuges bestimmt. Mit dem ADAC-Gebrauchtwagen-Rechner können Sie den ungefähren Wert Ihres Wunschautos ermitteln. Offensichtliche oder versteckte Mängel und Gebrauchsspuren können den Verkaufspreis weiter drücken. Ein guter Kompromiss zum Neuwagen ist ein junger Gebrauchtwagen. Die jungen Gebrauchtwagen haben nur eine geringe Kilometeranzahl und entsprechen dem Standard eines Neuwagens, sind jedoch bis zu 25 Prozent günstiger. 

Gebrauchtwagen kaufen – was beachten?

Beim Kauf eines gebrauchten Autos gibt es viele Stolperfallen. Treten nach dem Kauf Mängel auf, wird aus dem günstigen Gebrauchtwagen ein billiges Auto. Sehen Sie sich den Gebrauchtwagen und die Fahrzeugpapiere vor dem Kauf genau an und stellen Sie Fragen an den Verkäufer. Mängel und Gebrauchsspuren sollten Sie offen ansprechen. Bei einem Privatkauf kann Ihnen der Verkäufer mit einem Preisnachlass entgegenkommen. Bei einem Gebrauchtwagenhändler haben Sie einen kleineren Verhandlungsspielraum, dafür mehr Auswahl und eine größere Sicherheit. 

In beiden Fällen sollten Sie das Auto prüfen und wenn möglich einen fachkundigen Freund zurate ziehen. Handelt es sich um ein teures Modell, sollten Sie das Auto von einem Sachverständigen wie dem TÜV überprüfen lassen. Diese Prüfung verursacht zwar zusätzliche Kosten, kann Sie aber vor unangenehmen Überraschungen bewahren.

Weitere Tipps zum Thema günstige Autos finde Sie hier: So finden Sie sparsame Traumautos

Mehr zu Thema Autokauf erfahren Sie in unserem Autokauf-Ressort.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geld sparen beim Autokauf: Günstige Gebrauchtwagen kaufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.