| 07.46 Uhr

Automatische Hilfe durch Notrufstecker

Ein nachrüstbarer Stecker für den Zigarettenanzünder kann automatisch nach einem schweren Unfall via Smartphone einen Notruf absetzen. Zum Beispiel, wenn die Insassen dazu selbst nicht mehr in der Lage sind. Das teilt die GDV Dienstleistungs-GmbH mit, die diesen Unfallmeldedienst (UMD) für die deutsche Versicherungswirtschaft betreut.

Sensoren im Stecker können einen schweren Unfall erkennen. Über Bluetooth sendet er dann automatisch Infos an die dazugehörige Smartphone-App. Diese meldet unter anderem den Standpunkt des Autos, die Rufnummer und die letzte Fahrtrichtung an die Notrufzentrale der Autoversicherer. Auch eine Sprachverbindung baut sich automatisch auf. Die Zentrale leitet je nach Situation weitere Maßnahmen ein. Den Hilferuf kann der Fahrer auch selbst auslösen. Daneben ist auch eine Funktion für eine normale Panne integriert.

Der UMD ist vor über einem Jahr gestartet. Rund 45 Versicherer bieten das System laut GDV DL derzeit an.

(tmn)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Automatische Hilfe durch Notrufstecker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.