5 Tipps für den Winter-Check
Auto winterfest machen

Auto winterfest machen: 5 Tipps für den Winter-Check
FOTO: BMW
Wenn der Winter vor der Tür steht und Ihr Auto diesen gut überstehen soll, gibt es ein paar Dinge, die zu beachten sind. In dieser Checkliste stellen wir Ihnen die wichtigsten Punkte vor, die Sie mit Blick auf das sichere Autofahren im Winter nicht vergessen sollten.

1. Winterreifen

Mit Winterreifen soll Ihr Auto bei Schnee eine sichere Straßenlage behalten. Die vorgeschriebene Profiltiefe liegt bei 1,6 Millimetern, von Herstellern werden allerdings Tiefen ab vier Millimeter für möglichst guten Grip bei Schnee und Nässe empfohlen. Der Reifendruck darf bei Winterbereifung um 0,2 bis 0,3 Bar höher sein als bei der Sommerbereifung.

2. Bremsen

In den Wintermonaten müssen Sie mit verlängerten Bremswegen aufgrund glatter Fahrbahnen rechnen. Denken Sie an Ihre Sicherheit und lassen Sie die Bremsen Ihres Autos in einer Kfz-Werkstatt kontrollieren.

3. Frostschutz

Wer sein Auto im Winter nicht durchgehend in einer beheizten Garage unterstellen kann, sorgt mit Gefrierschutzmitteln dafür, dass die Waschanlagen für Scheibenwischer und Scheinwerfer funktionsfähig bleiben. Damit die Türen Ihres Autos im Winter nicht anfrieren, können sie die Gummidichtungen mit Silikon, Glycerin, Talkum oder Hirschtalg einschmieren. Achten Sie schon im Vorfeld darauf, die Auto-Türschlösser trocken zu halten: Bedienen Sie das Schloss nicht mit nassen Schlüsseln und trocknen Sie nach einer Autowäsche das Schloss sorgsam. Darüber hinaus kann sich die Investition in einen Türschlossenteiser lohnen.

4. Autobatterie

Im Winter neigen Autobatterien vermehrt dazu, ihren Geist aufzugeben. Laut ADAC bedeutet die Eigenschaft "wartungsfrei" mancher Batterien lediglich, dass kein destilliertes Wasser nachgefüllt werden muss. Um zu vermeiden, dass Ihr Auto in der Kälte nicht anspringt, empfiehlt es sich, die Batterie von einem Fachmann überprüfen zu lassen.

5. Scheinwerfer

Sie sollten generell darauf achten, dass die Scheinwerfer Ihres Autos ideal eingestellt sind. Im Winter ist dies jedoch besonders wichtig, da mit schlechten Sichtverhältnissen durch Schnee gerechnet werden muss. Da Scheinwerfer im Winter leichter verschmutzen, sollten Sie diese regelmäßig reinigen.

Wann mache ich mein Auto winterfest?

Nach den Empfehlungen des Automobilclubs von Deutschland (AvD) sollten Winterreifen von Oktober bis Ostern genutzt werden. Ob Bremsen, Scheinwerfer und die Batterie winterfest sind, sollten Sie ebenfalls schon im Oktober abklären. Die meisten Kfz-Werkstätten bieten Winter-Checks für Ihr Auto an.

Mehr Tipps zur richtigen Autopflege finden Sie hier.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auto winterfest machen: 5 Tipps für den Winter-Check


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.