| 10.24 Uhr

BMW i3 künftig mit größerer Reichweite

Ab Sommer erhält der BMW i3 für einen Aufpreis von 1200 Euro neue Lithium-Ionen-Zellen. Damit steigt die Reichweite des dann mindestens 36.150 Euro teuren Elektroautos auf dem Prüfstand von 190 auf 300 Kilometer, teilt BMW mit. Für den Alltagsverkehr nennt der Hersteller einen Radius von bis zu 200 Kilometern. Der größere Akku sei auch für Gebrauchtfahrzeuge möglich. Die Version mit bisherigem Akku wird für 34.950 Euro weiterhin angeboten. Die Fahrleistungen des 125 kW/170 PS starken Autos bleiben nahezu unverändert: So beschleunigt der i3 in 7,3 Sekunden von null auf 100 km/h und wird weiterhin bei 150 km/h abgeregelt. Die Ladezeit steigt von acht auf zehn Stunden.
(tmn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

BMW i3 künftig mit größerer Reichweite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.