| 08.26 Uhr

Ein Hauch von Abenteuer

Das fällt auf Für denNachfolger des ix35 hat Hyundai den Namen wieder zurück in Tucson geändert. Warum? "Tucson ist eine US-Stadt - das klingt nach Abenteuer und Robustheit und passt zu unseren SUVs", sagt Hyundai-Deutschland-Chef Markus Schrick. Zudem hat der Hersteller stärker das Premium-Segment ins Visier genommen - und das ist in vielen Punkten gelungen. In der aufgeräumten Mittelkonsole sorgt ein acht Zoll großer Touchscreen intuitiv für beste Funktionalität bei der Steuerung des Navis, Radios oder Telefons. Vorn lassen sich die Sitze elektrisch verstellen, beheizen und belüften - auch das Lenkrad kann temperiert werden. Was beim Anblick des Tucson sofort ins Auge springt, ist der dominante Chrom-Kühlergrill. Zusammen mit den 19-Zoll-Rädern ist dem Tucson der muskulöse Auftritt sicher, zumal er drei Zentimeter breiter und sieben Zentimeter länger als sein Vorgänger ist. Besonders komfortabel öffnet sich die Kofferraumklappe: Es genügt, wenn der Schlüsselträger länger hinter dem Auto steht. Von Antonia Kasparek

So fährt er sich Mit 9,8 Sekunden auf Tempo 100 und 201 km/h Spitze kommt der Tucson zügig vom Fleck. Den Verbrauch beziffert Hyundai mit 7,5 Liter. Im Stadtverkehr schluckte das SUV aber bis zu elf Liter. Zugelegt hat das SUV bei den Assistenzsystemen. Je nach Ausstattungslinie Classic, Trend, Style oder Premium ist in puncto Sicherheit für jeden etwas dabei. Der Spurhalteassistent spricht allerdings sehr schnell an und reagiert mit Druck auf das Lenkrad, wenn man der weißen Fahrbahmarkierung nur zu nahe kommt. Dadurch wirkt die Steuerung unruhig - das irritiert.

Das kostet er Der Einstiegs-Tucson kostet in der Ausstattung Classic 22.400 Euro. Unser Tucson mit 177-PS-Turbo-Benziner kommt mit der Top-Ausstattung Premium auf 34.450 Euro, hat aber auch alle Assistenzsysteme und Extras an Bord. In Verbindung mit Allradantrieb kann der Vierzylinder mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden - diese Version kostet ab 36.400 Euro.

Für den ist er gemacht Männer lieben den wuchtigen Auftritt des Koreaners. Das SUV ist perfekt, um weite Strecken zu fahren. Als Stadtauto ist der Tucson mit seinem hohen innerstädtischen Verbrauch aber etwas zu trinkfreudig.

Dieser Wagen wurde der Redaktion zu Testzwecken von Hyundai zur Verfügung gestellt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ein Hauch von Abenteuer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.