| 10.26 Uhr

Ein Hybrid, der viel verspricht

Das fällt auf Der neue Volvo XC 90 mit Hybridantrieb verspricht viel: Der Benzinverbrauch soll im Durchschnitt bei lediglich 2,1 Litern liegen, die CO2-Emission folglich bei gerade einmal 49 Gramm pro Kilometer. Das liegt daran, dass die mit Strom gefahrenen Kilometer mit null Gramm CO2 in die Rechnung eingehen. Soweit so gut. Allerdings schafft es der Plug-in-Hybrid im Test nicht, die angegebenen 40 Kilometer im Elektromodus zu erreichen. Meist gibt der im Mitteltunnel verbaute 9,2 kWh starke Akku nach 20 bis 30 Kilometern auf. Dann schaltet sich der Benzinmotor automatisch hinzu - und der Verbrauch schnellt in die Höhe. Das Aufladen des Akkus an der Steckdose dauert je nach Stromstärke zwischen 2,5 (16 Ampere) und zwölf Stunden (sechs Ampere). Von Margarethe Heiles

So fährt er sich Trotz seiner enormen Größe fährt sich der Volvo XC90 Twin Engine aufgrund des Hybridantriebs angenehm ruhig. Schon beim Anfahren macht es Spaß, das Fenster herunterzukurbeln. Die Stille ist dem Elektroantrieb zu verdanken. Bei den Ausmaßen des Wagens ist es erstaunlich, wie viel Kraft der Hybridantrieb besitzt. Bis zu einer Geschwindigkeit von rund 120 Stundenkilometern kann der Elektromotor alleine arbeiten. Und auch das Umschalten zwischen Elektro- und Benzinmotor funktioniert einwandfrei.

Einen Minuspunkt gibt es dann allerdings doch: Wird das Auto längere Zeit oder bei hohen Außentemperaturen jenseits der 30 Grad Celsius mit leerem Akku gefahren, taucht ziemlich schnell eine Fehlermeldung auf, die den Fahrer an die Servicewerkstatt verweist.

Das kostet er Der Volvo XC90 T8 Twin Engine ist nicht gerade günstig. Die Hybrid-Einstiegsvariante beginnt bei 79.660 Euro. Der Testwagenpreis lag bei 95.100 Euro. In der Testwagenversion sind zur Serienausstattung für dieses wuchtige Fahrzeug wichtige Zusatzausstattungsmerkmale hinzugekommen wie das Fahrerassistenzpaket und die 360-Grad-Parkkamera.

Für den ist er gemacht Jeder, der sich für Hybrid-Technik in Verbindung mit einem geräumigen SUV interessiert - und natürlich über das nötige Kleingeld verfügt -, wird an diesem Auto seine Freude haben.

Dieser Wagen wurde der Redaktion zu Testzwecken von Volvo zur Verfügung gestellt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ein Hybrid, der viel verspricht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.