| 09.56 Uhr

Fahrbericht
Volvo V90 Cross Country - auf der Suche nach Abenteuer

Outdoor-Kombi Volvo V90 Cross Country - höher und teurer
Outdoor-Kombi Volvo V90 Cross Country - höher und teurer FOTO: Volvo
Düsseldorf. Zwei Jahrzehnte ist es her, dass Volvo mit dem V70 Cross Country das Segment hochwertiger Premium-Kombis mit Crossover-Charakter ins Leben rief. Mit dem V90 Cross Country bringen die Schweden jetzt ein Modell auf die Straße, der Fahr- und Reisekomfort mit Abenteuerlust verbindet. Von Björn Lange

Das fällt auf  Mit einer Länge von knapp fünf Metern, einer Bodenfreiheit von 21 Zentimetern und 20-Zoll-Rädern kommt der V90 wuchtig und fast schon SUV-artig daher.

Im Innern bildet ein 9,2 Zoll großer Bildschirm im Hochformat das Herzstück des internetfähigen Infotainment-Systems, das an eine Tablet-Oberfläche erinnert und intuitiv bedient werden kann.

Mercedes E-Klasse All-Terrain lässt kaum Wünsche offen FOTO: Mercedes

So fährt er sich Wer in den edlen Ledersitzen einmal Platz genommen hat, mag nicht mehr aufstehen. Der Vierzylinder-Motor mit zwei Litern Hubraum überzeugt schon im unteren Drehzahlbereich mit kraftvollem Drehmoment und kann in Sachen Leistungsfähigkeit locker mit Sechs- und Achtzylinder-Motoren mithalten - kein Wunder bei satten 320 PS.

Ein speziell für den V90 Cross Country entwickeltes Fahrwerk sorgt für höchsten Komfort und Präzision - und zwar ebenso im Gelände wie bei bis zu 230 Stundenkilometern auf der Autobahn. Der Fahrer kann mit der Drive-Mode-Funktion die Fahreigenschaften den persönlichen Vorlieben oder den Pistenverhältnissen anpassen.

Volvo V40 und V40 Cross Country mit neuem Gesicht FOTO: Hersteller

Auch in Sachen Sicherheit setzt der V90 Maßstäbe: Serienmäßig an Bord sind unter anderem die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Abstandsautomatik, eine Verkehrszeichen-Erkennung, ein aktiver Spurhalteassistent sowie ein Notbremsassistent für Fußgänger und Radfahrer.

Das kostet er Jeweils zwei Dieselmotoren und zwei Benzin-Direkteinspritzer stehen zur Verfügung. Die Dieseltriebwerke leisten 140 kW/190 PS (ab 56.350 Euro) beziehungsweise 173 kW/235 PS, bei den Benzinern kommen ein Turbo-Direkteinspritzer mit 187 kW/254 PS und der zusätzlich per Kompressor aufgeladene T6 mit 235 kW/320 PS (ab 66.600 Euro) zum Einsatz.

Diese neuen Auto-Modelle kommen 2017 FOTO: Hersteller

Für den ist er gemacht Der Premium-Kombi richtet sich in erster Linie an outdoor-affine Kunden mit einem aktiven Lebensstil, die höchste Ansprüche an ihr Fahrzeug stellen.

Dieser Wagen wurde der Redaktion zu Testzwecken von Volvo zur Verfügung gestellt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fahrbericht: Volvo V90 Cross Country - auf der Suche nach Abenteuer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.