| 18.28 Uhr
Twizy kostet nur 7000 Euro
Renaults Elektro-Fahrspaß für die Stadt
2012: Das Elektroauto Renault Twizy
2012: Das Elektroauto Renault Twizy FOTO: Hersteller
Düsseldorf. Zu Preisen ab 6990 Euro bietet Renault den zweisitzigen, vollelektrischen Twizy 45 als Alternative vor allem für den Stadtverkehr an; die für längere Strecken taugliche Variante Twizy 80 kostet ab 7690 Euro. Von Jens Meiners

Dazu kommt allerdings noch die Batteriemiete; Renault verlangt derzeit ab 50 Euro pro Monat. Dafür bekommt man ein ausreichend komfortables und sehr agiles Fahrzeug, das im Straßenbild mit seiner futuristischen Form positiv auffällt und - jedenfalls in seiner stärkeren Variante - viel Fahrspaß vermittelt.

Der Twizy 80 wird von einem 13 kW/17 PS starken Elektromotor angetrieben und läuft gut 80 km/h schnell; der Twizy 45, den man mit dem Führerschein S schon ab 16 fahren kann, ist auf 4 kW/5 PS gedrosselt und bringt noch 45 km/h Spitze.

Der Aufladevorgang dauert maximal 3,5 Stunden und kostet in Deutschland an der Haushaltssteckdose rund 1,50 Euro. In Ermangelung einer vollständigen Verglasung sowie eines Heizungs- und Belüftungssystems ist der Twizy in Deutschland nicht unbedingt als Ganzjahresfahrzeug zu betrachten.

Und im Vergleich etwa zu einem Smart fehlt es auch ein paar Sicherheits-Features: Der Twizy hat weder ABS noch ESP. Doch sein Fahrverhalten ist ausgesprochen gutmütig und in Sachen passiver Sicherheit überzeugen der Fahrer-Airbag und die stabile Fahrgastzelle.

Momentan läuft der als Quad klassifizierte Twizy außer Konkurrenz; in Zukunft könnten noch einige Wettbewerber dazukommen. Auf der vergangenen IAA standen bereits vergleichbare Konzepte von Audi, Volkswagen und Opel.

Quelle: sp-x/nbe/sgo/das
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar