| 11.11 Uhr

Mit Bluetooth und GPS
Fahrradschloss schließt automatisch ab

"I Lock It" - dieses Fahrradschloss schließt automatisch ab
"I Lock It" - dieses Fahrradschloss schließt automatisch ab FOTO: Haveltec
Düsseldorf. Ein Fahrradschloss mit Bluetooth-Technik und GPS-Tracking-Funktion? Das Start-up Haveltec hat dies und noch einiges mehr in ein "I Lock It" genanntes Schloss integriert, welches damit neue Nutzungsmöglichkeiten erlaubt. Abschließen 2.0. Von Mario Hommen

Geht es nach dem Berliner Unternehmen Haveltec, könnte das gute alte Fahrradschloss einen Hightech-Sprung nach vorne machen. "I Lock It" heißt das derzeit im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter angepriesene Produkt, das gleich mehrere fortschrittliche Ideen in sich vereint.

Der Clou: Das neue Fahrradschloss öffnet und schließt vollautomatisch, sobald sich der Besitzer vom Fahrrad entfernt oder sich diesem nähert. Ein Schlüssel oder die Eingabe einer Zahlenkombination werden also überflüssig.

Wer diesen Automatikmodus nutzen will, muss lediglich sein Smartphone mit dem Schloss via Bluetooth verbinden. Über die "I Lock It"-App kann der Besitzer dann auch Freunden eine Freischaltberechtigung für das Schloss erteilen.

So wird aus einem Fahrrad ein E-Bike - in 60 Sekunden FOTO: GeoOrbital

Wer kein Smartphone besitzt, kann alternativ einen optionalen Handsender ordern, der dann in gleicher Weise die Transponderfunktion übernehmen kann. Wer sein Handy oder Handsender vergessen hat, kann im Notfall zudem über die Eingabe eines achtstelligen Codes direkt ins Schloss dieses öffnen.

Das für die Montage direkt am Fahrradrahmen vorgesehene Schloss bietet aber noch weitere Funktionen. So gibt es einen Alarmmodus, der aktiviert wird, sobald jemand versucht, das Fahrrad wegzutragen.

Der Besitzer wird, sofern er noch in Reichweite ist, zudem auf seinem Handy darüber informiert, dass ein Alarm ausgelöst wurde. Darüber hinaus verfügt das Schloss über einen GPS-Tracker, der es erlaubt, das Rad per GPS zu lokalisieren.

Das Fahrrad wird digital FOTO: dpa, loe

Besondere Sicherheit bietet es zudem durch ein individuelles Verschlüsselungsverfahren, welches Hackerangriffe und Diebstähle verhindern soll.

Noch bis zum 10. Juni 2016 können Interessenten auf Kickstarter das "I Lock It"-Schloss zu vergünstigten Konditionen ordern. Derzeit kann man ein einzelnes Schloss für 105 Euro bekommen, der reguläre Preis soll später bei 139 Euro liegen. Die ersten Schlösser sollen dann Anfang 2017 ausgeliefert werden.

(SP-X)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haveltec "I Lock It": Fahrradschloss mit Bluetooth und GPS


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.