| 07.25 Uhr

Forester wird sicherer und geräumiger

Subaru bringt die fünfte Generation des Forester an den Start. Mit längerem Radstand etwas geräumiger als bisher und mit seinem robusteren Design eher SUV als Allrad-Kombi, soll das meistverkaufte Modell der Japaner im Sommer in den Handel kommen, teilt das Unternehmen mit. Bei der Sicherheitsausstattung schaut die Elektronik neuerdings nicht nur nach draußen, um den Abstand zu halten: Künftig ist auch der Fahrer im Blick einer Kamera und wird gewarnt, wenn seine Aufmerksamkeit nachlässt. Die Technik kann bis zu fünf Fahrer auseinanderhalten, wiedererkennen und die entsprechenden Einstellungen vornehmen - etwa an Sitzen und Spiegeln.

Angetrieben wird der Forester zunächst nur von einem 2,5 Liter großen Boxer-Motor mit vier Zylindern, der immer mit einer stufenlosen Automatik und Allradantrieb kombiniert ist und 133 kW/182 PS leistet.

(tmn)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Forester wird sicherer und geräumiger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.