| 10.04 Uhr

Jaguar legt den XKSS neu auf

Jaguar schließt eine Lücke in der Firmenchronik und legt einen Oldtimer neu auf: Nach fast 60 Jahren hat der Hersteller eine Neuauflage vom XKSS angekündigt. Der Wagen wurde nach den originalen Plänen aus den 50er Jahren von Hand rekonstruiert und soll zu Preisen ab etwa einer Million Pfund (etwa 1,66 Millionen Euro) ab Anfang 2017 ausgeliefert werden, teilt Jaguar mit. Der offene Zweisitzer basiert auf dem D-Type, mit dem der britische Sportwagenhersteller in den Jahren 1955, 1956 und 1957 die 24 Stunden von Le Mans gewonnen hatte.

Vom Rennwagen zum Straßensportwagen weiterentwickelt, sollte er ab 1957 in einer Kleinserie von 25 Fahrzeugen verkauft werden. Allerdings seien bei einem Brand in der Fabrik neun Exemplare zerstört worden. Diese fehlenden Autos will die Classic-Abteilung jetzt neu aufbauen.

(tmn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jaguar legt den XKSS neu auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.