| 18.28 Uhr
Alfa Romeo auf dem Pariser Automobilsalon
Mehr Auswahl bei Mito und Giulietta
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon 2012
Alfa Romeo auf dem Pariser Salon 2012 FOTO: Hersteller
Frankfurt. Staunen wird man auf dem Stand von Alfa Romeo auf dem diesjährigen Pariser Automobilsalon sicher nicht. Doch die Italiener lassen sich die wichtigste Automesse des Herbstes natürlich nicht entgehen und zeigen neue Versionen des Mito und der Giulietta.

Alfa Romeo zeigt auf dem Pariser Automobilsalon (27. September – 14. Oktober) neue Versionen des Mito und der Giulietta. Der auf 200 Exemplare limitierte Mito Limited Edition QV mit 125 kW/170 PS soll an die Kooperation mit der Superbike-Weltmeisterschaft (SBK) erinnern. Zudem gibt es eine weitere Variante des Kleinwagens. Der italienische Hersteller zeigt für die Giulietta das Paket Collezione und die Ausstattung "Sportiva".

Der vom Topmodell Quadrifoglio Verde abgeleitete Mito SBK Limited Edition QV hat unter Anderem veränderte Seitenschweller, 18-Zoll-Alufelgen aus Titan sowie Zweizonen-Klimaautomatik. Im Innenraum befinden sich das Alfa-Logo auf den Sitzen, dem Schaltknauf sowie dem Lenkrad. Der Kleinwagen ist in den Karosseriefarben Schwarz und Rot erhältlich, die sich mit drei Farben für das Dach kombinieren lassen. Zur Wahl stehen hier Schwarz, Rot und Weiß.

Verschiedene Farb-Kombinationen

Die Sonderserie SBK ist mit allen für die Mito-Baureihen erhältlichen Motoren - mit Ausnahme der Benziner mit 51 kW/70 PS sowie 125 kW/170 PS - kombinierbar. Erkennbar ist die Variante unter anderem an 16-Zoll-Alufelgen, einer neuen Stoßstange, schwarzen Rahmen für die Nebelleuchten und dem "SBK" Logo. Vier Karosseriefarben können mit drei Dachlackierungen kombiniert werden. Im Innenraum befindet sich das Logo an den vorderen Kopfstützen und am schwarzen Armaturenbrett. Die Serienausstattung beinhaltet u.a. eine manuelle Klimaanlage, Radio mit MP3-Player und ein Lederlenkrad.

Auch für die Giulietta gibt es zwei neue Versionen. Das Paket Collezione ist mit den Ausstattungen Progression, Distinctive und Exklusive kombinierbar und beinhaltet Spiegel und Türgriffe in Chrom, 17-Zoll-Alufelgen, Scheinwerferreflektoren sowie zweifarbige Ledersitze.

Zweite Neuheit für die Giulietta ist die für zwei Benzin- und drei Diesel-Versionen erhältliche Ausstattungsvariante "Sportiva". Sie unterscheidet sich durch ein eigens gestaltetes Logo am Heck, das tiefergelegte Sportfahrwerk, 18-Zoll-Alufelgen, veränderte Scheinwerfer-Reflektoren sowie getönte Scheiben im hinteren Bereich. Die Innenausstattung der Kompaktklasse wird mit Sportsitzen, einem Lederlenkrad sowie einer Aluminium-Einstiegsleiste mit Logo ergänzt.

Quelle: sp-x/pst
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar