| 09.08 Uhr

Mini Clubman stimmt auf Countryman ein

Mini bereitet den Generationswechsel des Countryman vor. Ein halbes Jahr vor der Premiere des neuen Modells stimmen die Briten ihre Kunden jetzt mit einem allradgetriebenen Clubman auf das neue SUV ein. Denn zumindest beim Antrieb nimmt der Fünftürer die Technik des Geländewagens vorweg, bestätigt ein Sprecher des Unternehmens. Die "All4" genannte Variante des Clubman arbeitet mit einer Haldex-Kupplung, mit der die Antriebskraft binnen 250 Millisekunden auch an die Hinterachse geleitet werden kann. Sie gibt es für einen Aufpreis von 2000 Euro zunächst ausschließlich für die sportlichsten Clubman-Varianten: den Cooper S oder den Diesel Cooper SD.

(tmn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mini Clubman stimmt auf Countryman ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.