| 14.05 Uhr

So verlängert man die Lebensdauer der Zweiradbatterie
Die Motorrad Batterie – Herz des Zweirads

Pure Fahrfreude - die BMW R nineT
Pure Fahrfreude - die BMW R nineT FOTO: Hersteller
Düsseldorf. Eine Motorrad Batterie ist aufgrund der im Vergleich zum Pkw geringeren Größe sensibler im Gebrauch. Sie benötigt mehr Aufmerksamkeit in Wartung und Pflege.

Es müssen nur wenige Hinweise beachtet werden, um der Batterie mehr Langlebigkeit zu bescheren, und damit einhergehend mehr Freude am Biken zu haben.

Im Vergleich zur Autobatterie kommen der Pflege und der Wartung von Batterien motorbetriebener Zweiräder besondere Bedeutung zu. Aufgrund des geringen Raumangebots im Gefährt muss die Motorrad Batterie vom Hersteller ganzheitlich optimiert produziert werden. Damit kommt der Handhabung des Energiespenders während der Winterpause durch den Zweiradbesitzer entsprechende Bedeutung zu. Automobil-Clubs wie etwa der ADAC weisen auf die Wichtigkeit richtiger Pflege der Motorrad Batterie hin und warnen gleichzeitig vor landläufig bekannten "guten Tipps", die sich nicht selten jedoch als schädlich erweisen.

Die richtige Winterpflege einer Motorrad Batterie

Der ADAC empfiehlt, vor der Winterpause die Motorrad Batterie aus dem Zweirad auszubauen, sie anschließend zur Gänze aufzuladen und abschließend an einem kühlen Platz bei etwa zehn Grad zu lagern. Das Aufladen sollte auch bei Fahrpausen ab drei Monaten durchgeführt werden. Der Ladevorgang sollte stets bei Raumtemperatur erfolgen, keinesfalls jedoch in einem Wohn- oder Schlafraum, da es durch die Batteriesäure zur Gasbildung kommen kann. Beim Abklemmen der Zweiradbatterie ist immer der Minuspol zuerst zu entfernen und bei der Re-Montage entsprechend zuletzt anzuklemmen.

Vorsicht beim Laden der Batterie ist angesagt

Selbstverständlich ist es im Normalbetrieb eines motorisierten Zweirads nicht notwendig, die Batterie vor jedem Laden auszubauen. Zu beachten ist lediglich, dass die Zündung während des Ladevorgangs der Motorrad Batterie nicht betätigt wird, hierdurch kommt es unweigerlich zu Schäden an den Motorsteuergeräten. Bei der Überwinterung des Zweirads in einem Raum von über zehn Grad ist der Ausbau der Motorrad Batterie nicht notwendig, allerdings sollte kein Dauerverbraucher - wie eine Warnblinkanlage - angeschlossen bleiben. Wer diese wenigen Handgriffe beherzigt, wird sich länger über seine Motorrad Batterie samt Gefährt freuen können.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Motorrad Batterie: Auf die richtige Wartung kommt es an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.