| 14.38 Uhr

Motorrad-Modelljahr 2017
BMW F 700/800 - Sicherheitsplus für Abenteurer

Fotos: Enduros BMW F 700/800
Fotos: Enduros BMW F 700/800 FOTO: BMW
Düsseldorf. Für das Modelljahr 2017 wurden die BMW-Enduros F 700 GS, F 800 GS und F 800 GS Adventure fit für Euro 4 gemacht und mit einem neuen E-Gas-System ausgestattet. Von Mario Hommen

Mit einigen Detailverbesserungen hat BMW Motorrad sein Enduro-Trio F 700 GS, F 800 GS sowie F 800 GS Adventure fit für das Modelljahr 2017 gemacht. Neu ist unter anderem ein E-Gas-System, welches spezielle Fahrmodi für Regenfahrten oder im Geländeeinsatz bietet.

Wie gehabt, sprechen die drei Mittelklasse-Enduros unterschiedliche Kundenbedürfnisse an. Während die F 700 GS vor allem als Allrounder für den Asphalt-Einsatz gedacht ist, wollen die 800er-Varianten auch Offroad-Freunde ansprechen, wobei die Adventure speziell Fernreisende begeistern soll.

Die Motorrad-Neuheiten 2016 FOTO: dpa, loe

Wichtigste Änderung zum Modelljahr 2017 ist die Anpassung des 798-ccm-Motors an die Euro-4-Abgasnorm. Optisch erkennbar ist das an einem neu gestalteten Abschluss des Edelstahl-Endschalldämpfers. Analog geändert wurde auch der optionale Akropovic-Sportschalldämpfer.

Ebenfalls neu für das Trio ist ein E-Gas-System, welches Einfluss auf die Motorsteuerung und Drosselklappe nimmt. Künftig erlauben die Enduros serienmäßig die Wahl zwischen einem Road- und einem Rain-Modus, was sich auf Dosierbarkeit und Ansprechverhalten auswirken soll. Für die beiden 800er-Enduros gibt es optional noch die Fahrmodi Enduro und Enduro Pro, die ein optimiertes Ansprechverhalten speziell für den Offroad-Einsatz ermöglichen.

Die Neuheiten der Motorradmesse EICMA 2015 FOTO: Hersteller

Darüber hinaus haben die Instrumente neue Ziffernblätter erhalten. Neben einer besseren Ablesbarkeit gibt es eine Fahrmodi-Anzeige sowie eine neue Motorkontrollleuchte, die warnt, falls die Emissionswerte überm Kontrollwert liegen. Schließlich hat BMW noch in kleinen Details das Design geändert, neue Reflektoren an den Gabeltauchrohren angebracht und die unterschiedlichen Styles stärker akzentuiert.

Alle drei Modelle sind ab sofort bestellbar. Offizielle Markteinführung für die Adventure ist der 1. Juli 2016, für die anderen beiden Versionen der 1. August 2016. Der Basispreis für die F 700 GS liegt bei 8.950 Euro, für die F 800 GS bei 11.100 Euro und für die Adventure bei 12.300 Euro. 

Harley-Davidson Roadster - Krönung der Sportster-Baureihe FOTO: Harley-Davidson
(SP-X)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Motorrad-Modelljahr 2017: BMW F 700/800 - Sicherheitsplus für Abenteurer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.