| 13.25 Uhr

Tag der Deutschen Einheit und Ferienbeginn
Viele Staus am langen Wochenende befürchtet

Autobahnen: Stauchaos am langen Wochenende um den 3.10. befrüchtet
Das erste Oktober-Wochenende hat es in sich, nicht nur der Feiertag am Montag, auch der Ferienbeginn in einigen Bundesländern sorgen für Staus auf den Autobahnen. FOTO: dpa, frk bwe
Düsseldorf. Vielen Autofahrern sind die Sommer-Staus noch in bester Erinnerung, da kündigen sich bereits die nächsten an. Am kommenden Wochenende werden wegen des Feiertags am Montag nicht nur viele Kurzurlauber unterwegs sein. Die ersten Bundesländer bekommen auch schon wieder Ferien. Wo es eng wird, zeigt unser Überblick.

Der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober mit vielen Kurzurlaubern und reichlich Ausflugsverkehr, dazu viele Baustellen sowie der Herbstferienbeginn in Bremen, Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt lassen den Verkehrsfluss an vielen Stellen stocken.

Am Freitagnachmittag bis in die Abendstunden wird es zahlreiche Verzögerungen geben. Am Samstag sieht es nicht viel besser aus, die Straßen sind voll.

Neun kuriose Gründe für Staus FOTO: dpa, Jürgen Mahnke

Die Geduld der Autofahrer ist dann besonders rund um die Ballungszentren und auf den Fernstraßen Richtung Nord- und Ostsee und Richtung Alpenraum gefragt. Dort kann es vor allem in den Vormittagsstunden bis in den frühen Nachmittag zu stockendem Verkehr und Stau kommen.

Die Verkehrsexperten vom ACE geben immerhin für den Sonntag Entwarnung. Obwohl reger Ausflugsverkehr zu erwarten sein wird und auch verstärkt Radler und Motorradfahrer die Landstraßen bevölkern, sollten auf Autobahnen und Fernstraßen kaum Störungen auftreten.

Hintergrund: Die Anti-Stau-Therapie für Autofahrer FOTO: dpa

Die meisten Kurzurlauber werden dann am Montag die Heimreise antreten. Vor allem in den Nachmittagsstunden müssen sich Autofahrer auf Staus und Behinderungen im ganzen Bundesgebiet einstellen.

Die ADAC-Experten sehen besonders auf folgenden Strecken ein hohes Staurisiko:

  • Großräume Hamburg, Berlin, Frankfurt und München
  • Fernstraßen von und zur Nord- und Ostsee
  • A 1 Hamburg – Bremen – Köln
  • A 2 Dortmund – Hannover – Braunschweig
  • A 3 Köln – Frankfurt – Nürnberg – Passau
  • A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
  • A 5 Hattenbacher Dreieck – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen/Reutte
  • A 7 Hamburg – Flensburg
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 München – Nürnberg – Berlin
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95/ B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München – Lindau
  • A 99 Umfahrung München

Nicht nur hierzulande, auch im Ausland sorgen Urlauber und Ausflügler für lebhaften Verkehr auf den Straßen. Der Herbst ist traditionell bei Städtetouristen sehr beliebt. Autofahrer sollten dabei bedenken, rät der ADAC, dass in vielen deutschen Innenstädten Umweltzonen gelten. 

(csr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Autobahnen: Stauchaos am langen Wochenende um den 3.10. befrüchtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.