| 10.09 Uhr

Volle Autobahnen zu Christi Himmelfahrt
Staualarm am langen Wochenende

Christi Himmelfahrt 2017: Stau-Alarm am Mittwoch auf den Autobahnen
Autos stauen sich auf der Autobahn A3 bei Köln (Archivbild). FOTO: dpa, ve lof fpt fgj
Düsseldorf. Vier Tage frei mit nur einem Urlaubstag - Christi Himmelfahrt am Donnerstag macht es möglich. Deshalb: Am Mittwoch herrscht Staualarm auf deutschen Autobahnen - auch in NRW.

Zum einen verlagern sich die üblichen Pendlerstaus vom Freitag- auf den Mittwochnachmittag, dazu kommen die vielen Autofahrer, die auf dem Weg ins verlängerte Wochenende sind. Der Mittwoch vor Christi Himmelfahrt gilt als einer der staureichsten Tage des Jahres. In sechs Bundesländern ist am Freitag schulfrei, in den übrigen nutzen viele Schulen einen beweglichen Ferientag.

Die Verkehrsclubs ADAC und ACE rechnen somit am Mittwoch ab den frühen Mittagsstunden auf stadtnahen Ausfallstraßen und Autobahnen mit einem stark erhöhten Verkehrsaufkommen und vielen Staus.

Ist der Mittwoch überstanden, wird es erst einmal wieder ruhiger auf den Autobahnen. Von Donnerstag bis einschließlich Samstag sinkt die Zahl der Autos auf den Fernstraßen deutlich. Allenfalls auf Landstraßen und den Routen in Naherholungsgebiete ist mit mehr Verkehr zu rechnen, Autos, Motor- und Fahrräder werden dort vermehrt unterwegs sein.

Hintergrund: Die Anti-Stau-Therapie für Autofahrer FOTO: dpa

Wenn sich die Kurzurlauber am Sonntag wieder auf den Weg zurück in die Heimat machen, kann es nochmal voll auf den Autobahnen werden, die Experten des ACE rechnen besonders am Nachmittag mit Verzögerungen. 

Auf folgenden Strecken besteht das höchste Risiko für Staus (zunächst die NRW-relevanten Autobahnen):

  • Fernstraßen von und zur Küste
  • A1 Köln - Bremen - Hamburg - Lübeck
  • A2 Berlin - Hannover - Dortmund
  • A1/A3/A4 Kölner Ring
  • A3 Oberhausen - Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
  • A4 Köln - Aachen
  • A42 Kamp-Lintfort - Dortmund 
  • A45 Gießen -Hagen - Dortmund
  • Großräume Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt, Stuttgart, München
  • A4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz - Dresden
  • A5 Hattenbacher Dreieck - Darmstadt - Karlsruhe - Basel
  • A6 Saarbrücken - Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
  • A7 Hamburg - Flensburg
  • A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A8 Luxemburg - Neunkirchen
  • A9 München - Nürnberg - Berlin
  • A10 Berliner Ring
  • A11 Stettin - Kreuz Uckermark
  • A13 Dresden - Schönefelder Kreuz
  • A14 Magdeburg - Halle - Leipzig 
  • A29 Ahlhorner Heide - Oldenburg - Wilhelmshaven
  • A31 Leer - Emden - Lingen
  • A93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A99 Umfahrung München
Ranking: Was deutsche Autofahrer am meisten ärgert FOTO: dpa, Karl-Josef Hildenbrand

Auf folgenden drei Strecken bestehen nach Auskunft des ACE Vollsperrungen:

  • A3 Oberhausen - Köln, zwischen  AK Ratingen-Ost (17) und AK Hilden (19)  Vollsperrung der Strecke in Fahrtrichtung Köln vom 24. Mai ab 22 Uhr bis 29. Mai 5 Uhr.
  • A81 Stuttgart - Singen, zwischen AS Singen (41) und AS Hilzingen (42)  Vollsperrung der Strecke in beiden Fahrtrichtungen vom 20. Mai 19 Uhr bis 21. Mai 8 Uhr. Umleitung ab AS Singen über die U62 und ab AS Hilzingen über die U19.
  • A542 Monheim - Langenfeld, zwischen AD Monheim-Süd (2)  und AD Langenfeld  (5) Vollsperrung der Strecke in Fahrtrichtung Langenfeld bis 30. September.
Darum brauchen wir Baustellen FOTO: ADAC, gms

Noch ein Hinweis an Kurzurlauber, die über die Grenze fahren wollen - etwa aus NRW in Richtung Nordseeküste in den Niederlanden: Sowohl dort als auch in Österreich, der Schweiz, Frankreich und einigen anderen Ländern ist am Donnerstag ebenfalls Feiertag. Somit wird auch dort bei schönem Wetter reger Ausflugs- und Kurzurlauberverkehr herrschen. Die staureichsten Zeiten dort sind ebenfalls Mittwoch- und Sonntagnachmittag. 

(csr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Christi Himmelfahrt 2017: Stau-Alarm am Mittwoch auf den Autobahnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.