| 14.19 Uhr
Neuauflage des langen S 600
Der Mercedes-Pullman kommt zurück
Die Geschichte der Pullman-Limousinen
Die Geschichte der Pullman-Limousinen FOTO: Hersteller
Stuttgart (RPO). Eine neue Luxuslimousine mit integriertem Höchstschutz für hochrangige Persönlichkeiten entwickeln zur Zeit die Ingenieure bei Mercedes-Benz. Auf der langen Version des S 600 entsteht eine gepanzerte Pullman-Limousine mit nochmals deutlich verlängertem Radstand, für mehr Platzverhältnisse und Komfort.

Damit setzt der älteste Automobilhersteller der Welt seine langjährige Tradition im Bau von großen Staatskarossen mit integrierten Sonderschutz-Elementen fort. Als Pullman-Wagen wurden ursprünglich Reisezugwagen mit luxuriöser Großraumeinrichtung bezeichnet, die von der amerikanischen Pullman Palace Car Company gefertigt wurden. Schon bald ging diese Bezeichnung aber auch auf die Mercedes-Benz Automobile über.

Bereits das erste Mercedes-Benz Automobil, das 1928 zum Sonderschutz-Fahrzeug aufgebaut wurde, war eine lange Pullman-Version des Typs W 08/460 Nürburg. Ihm folgten der 770 K, der unter anderem dem japanischen Kaiser Hirohito standesgemäßen Schutz bot, und weitere Pullman-Limousinen.

Schließlich übernahm der legendäre Mercedes-Benz 600 für annähernd dreißig Jahre die Rolle als Staatskarosse. Er diente nicht nur der Regierung der Bundesrepublik Deutschland als Repräsentationsfahrzeug, sondern auch Regierungsoberhäuptern aus dem Ausland.

Auf der Basis des S 600 neu entwickelt

Weitere sondergeschützte Pullman-Ausführungen des Mercedes-Benz S-Guard folgten ihren berühmten Vorläufern. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender von DaimlerChrysler, verspricht: "Der neue Mercedes-Benz S 600 Guard Pullman setzt eine große Tradition fort und wird weiterhin höchstes Niveau in Sachen Schutz, Komfort und Repräsentation bieten."

Die technische Basis für die neue Pullman-Limousine liefert der S 600 L Guard. Als Antrieb dient ein Zwölfzylinder-Biturbo-Triebwerk mit 5513 Kubikzentimeter Hubraum. Es leistet 380kW/517 PS und liefert ein Drehmoment von 830 Nm. Fahrwerk und Karosserie werden neu entwickelt. Im Fond finden vier Passagiere Platz - hinter einer Trennwand in bequemen, der Pullman-Tradition folgend vis à vis angeordneten Sitzen.

Höchstmögliche Sicherheit

Überdies bietet der Mercedes-Benz S 600 Guard Pullman seinen Passagieren höchstmöglichen Schutz vor terroristischen Angriffen. Der Höchstschutz entspricht der von staatlich anerkannten Institutionen geprüften und zertifizierten Widerstandsklasse B6/B7.

Seine Armierung hält Gewehrprojektile aus dem militärischen Bereich auf und bietet Schutz gegen Splitter von Handgranaten und andere Sprengsätze. Zusätzliche Sicherheits-Features sind beispielsweise Reifen mit Notlaufeigenschaften, ein selbstdichtender Tank und eine Feuerlöschanlage.

Die ersten Exemplare der neuen Staatslimousine von Mercedes-Benz werden voraussichtlich Ende 2008 ausgeliefert.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar