| 11.41 Uhr

Focus RS 500
Ford verstärkt den GTI-Jäger

Das ist der Ford Focus RS 500
Das ist der Ford Focus RS 500 FOTO: ampnet/ Hersteller
Düsseldorf (RPO). Ford legt bei seinem Top-Modell Focus RS noch einmal 50 PS nach: Als RS 500 kommt er mit 350 PS und mattschwarzer Lackierung daher. Zur Automobil International (AMI) in Leipzig (10. bis 18. April) stellt Ford den kompakten Renner vor.

Ausgestellte Kotflügel, Carbon-Optik und ein riesiger Heckspoiler: Noch nie hat der Ford Focus RS versteckt, dass er ein kleiner Kraftprotz ist. Als er 2009 auf dem Genfer Autosalon vorgestellt wurde, hatte er schnell den Beinamen "GTI-Jäger". Den Vergleich mit dem beliebten kompakten Kraftsportler Golf GTI brauchte der Focus RS nicht zu scheuen.

Jetzt kitzelt Ford aus dem 2,5 Liter Fünfzylinder noch mehr Leistung heraus: 350 PS beschleunigen den Focus RS 500 in 5,6 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt bei 263 km/h wie beim Vorgänger-RS.

Das satte Leistungsplus haben die Ingenieure erreicht mit einem stärkeren Lader, einem größeren Luftfilter sowie Änderungen an Benzinpumpe und Auspuff-Anlage.

Limitierte Stückzahl

Die potente Neuauflage des Focus RS soll nur in begrenzter Stückzahl von 500 Exemplaren in den Handel kommen – daher der Name. Für Deutschland sind aus diesem Kontingent 55 Fahrzeuge vorgesehen. Ausgeliefert wird der exklusive Focus in mattschwarzer Lackierung.

Diesmal soll es bei der begrenzten Auflage bleiben. Beim Focus RS hatte Ford nach anfänglich geplanten 7000 Fahrzeugen letztendlich etwa 11000 Stück ausgeliefert.

(ampnet/qui)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Focus RS 500: Ford verstärkt den GTI-Jäger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.