| 15.29 Uhr

Produktionsfehler
Hyundai ruft 470.000 Autos in den USA in die Werkstätten

Hyundai ruft 470.000 Autos in den USA in die Werkstätten
Es geht um das Modell Sonata aus den Jahren 2011 und 2012 mit 2,0- und 2,4-Liter-Benzinmotoren. FOTO: afp, js/aek
Detroit. Hyundai muss in den USA fast eine halbe Million Autos wegen eines Produktionsfehlers zurückrufen. Überflüssige Metallteile in der Kurbelwelle könnten zum Ausfall des Motors und somit zu Unfällen führen, teilte der südkoreanische Hersteller mit.

Es geht um 470.000 Fahrzeuge des Modells Sonata aus den Jahren 2011 und 2012 mit 2,0- und 2,4-Liter-Benzinmotoren. Händler sollen die Autos überprüfen und nötigenfalls kostenlos Teile austauschen. Hyundai will danach die Garantie auf den Motor auf zehn Jahre oder 120.000 Meilen verlängern. Die Rückrufaktion soll Anfang November beginnen.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hyundai ruft 470.000 Autos in den USA in die Werkstätten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.