| 14.26 Uhr

Bestenliste Februar
Kleinwagen-Boom am Ende?

Die meistverkauften Autos 2009
Die meistverkauften Autos 2009 FOTO: Hersteller
Flensburg (RPO). Der Februar hat den Eindruck auf dem Automarkt verstärkt. Die Abwrackprämie verliert nach und nach ihre Wirkung. Während der Kleinwagen-Boom vor dem Ende zu stehen scheint, können Mittelklasse-Modelle und Premium-Pkw nicht zuletzt dank gewerblicher Kunden Boden gutmachen.       

Die Pkw-Neuzulassungen im Februar sind um fast 30 Prozent eingebrochen. Nach der ausgelaufenen Abwrackprämie und deren Auslieferungs-Nachwehen zeichnet sich eine "Rückkehr zur Normalität" ab, wie es der Autoindustrieverband VDA formulierte. Erstmals seit langer Zeit sind im Februar mit dem vielseitig nutzbaren VW Touran und der Mercedes E-Klasse ein Van und ein Modell der oberen Mittelklasse in die Top Ten gefahren.

Die E-Klasse war mit 60 Prozent Plus zum Vorjahr dabei eindeutig der Shootingstar des Monats. Dafür fiel der Kleinwagen Skoda Fabia, vor zwölf Monaten noch deren Vorgänger mit über 168 Prozent Zuwachs, aus der Bestenliste heraus, ebenso der kleine Ford Fiesta. Die vor Jahresfrist auf die Überholspur gewechselten Klein- und Kompaktwagen belegen derzeit nur noch fünf Plätze in den Top Ten. Unter ihnen ist kein Import-Pkw.

Von allem scheinbar unberührt fährt der Spitzenreiter VW Golf weiter Erfolgskurs. Mit 20.499 Neuzulassungen im Februar konnte der Wolfsburger Bestseller gegen den stark rückläufigen Branchentrend seine Ergebnisse sogar leicht verbessern (+0,2 Prozent zum Vorjahresmonat). Dagegen mussten mit Ausnahme der E-Klasse und des Tourans aller anderen Modelle dieser Liste teils erhebliche Absatzrückgänge hinnehmen.

Golf im Plus

Nach den ersten zwei Monaten 2010 weist der Golf noch fast 13 Prozent Plus zum Vorjahr auf. Auch der Zweitplatzierte VW Polo behauptet trotz deutlicher Februar-Verluste noch 6,6 Prozent Zuwachs. Der Wolfsburger Konzern bringt so insgesamt fünf VW- und Audi-Pkw in die Bestenliste, Opel mit dem kompakten Astra und dem kleinen Corsa zwei, BMW, Ford und Mercedes je ein Modell.

Auch beim Ranking der einzelnen Pkw-Segmente stellt sich das vor dem Ausnahmejahr 2009 gewohnte Bild langsam wieder ein. Von den insgesamt knapp 195.000 Februar-Zulassungen entfielen gut 55.500 (Vorjahr 69.386) auf die absatzstärkste Kompaktklasse. Die Kleinwagen, die vor zwölf Monaten mit 74.133 Neuanmeldungen sogar die sogenannte Golf-Klasse übertrumpft hatten, fielen mit 38.981 Neuanmeldungen auf gut die Hälfte zurück. Die Minis kamen mit 14.860 Februar-Zulassungen (Vorjahr 31.251) lediglich auf Rang fünf hinter den Mittelklassefahrzeugen (26.874) und Geländewagen (16.782).

Bei den Cabrios hat sich BMW offenbar einiges vorgenommen. Kurz vor Beginn der Open-Air-Saison führen der offene Z4 (726 Neuzulassungen) und der kleine 1er (710) die Verkaufslisten überraschend deutlich an. Auch das 3er Cabrio liegt gut im Rennen (578). Annähernd mithalten kann da nur der Verkaufsbeste der beiden Vorjahre, der Peugeot 207, mit 656 Zulassungen. Das ist aktuell Rang drei dieses Rankings.

(DDP/kpl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bestenliste Februar: Kleinwagen-Boom am Ende?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.