| 06.13 Uhr

Navigationsgeräte verwirrt
Navi-freie Zone auf der A8 bei Stuttgart

Navigationsgeräte verwirrt: Navi-freie Zone auf der A8 bei Stuttgart
Ein Verkehrsschild mit der Bedeutung "Navigationssystem ausschalten" steht auf der A8 in der Nähe des Leonberger Dreiecks im Bereich einer Baustelle. FOTO: dpa, cdt sab
Stuttgart. Am Autobahndreieck Leonberg westlich von Stuttgart sollten sich Autofahrer derzeit nicht auf ihre Navigationsgeräte verlassen.

Das Regierungspräsidium Stuttgart warnt vor der Nutzung der Geräte, die im Bereich einer Wanderbaustelle zu Verwirrung führen können, wie ein Behördensprecher sagte.

Obwohl alle drei Spuren der Autobahn A8 in Richtung München frei sind, schicke das Navi die Nutzer auf die übergeleitete linke Spur. Mancher Fahrer verlasse sich derart auf das Navigationsgerät, dass er die durchgezogenen Linien ignoriere. Dabei herrsche erhöhte Unfallgefahr.

Verkehrsschilder weisen nun darauf hin, dass die Navigation nicht richtig funktioniert. Für die Dauer der Arbeiten bis voraussichtlich Ende September soll die Navi-freie Zone bestehen bleiben.

Die Maßnahme sei wohl die einzige Lösung, da man auf die Anbieter der Navigationssysteme keinen Einfluss habe, sagte ein Sprecher des baden-württembergischen Innenministeriums in Stuttgart.

Was Autofahrer wissen wollen FOTO: dpa, ltl ase
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Navigationsgeräte verwirrt: Navi-freie Zone auf der A8 bei Stuttgart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.