| 09.44 Uhr

Staugefahr
Sommerbaustellen in NRW - hier wird es eng auf den Autobahnen

Sommerbaustellen 2017: Hier wird es eng auf den Autobahnen
Sommerbaustellen 2017: Hier wird es eng auf den Autobahnen
Düsseldorf. Im Sommer fahren in NRW nicht nur Hunderttausende mit dem Auto in den Urlaub, auf den Autobahnen wird auch fleißig gebaut. Allein in Nordrhein-Westfalen müssen Autofahrer mit 33 großen Baustellen rechnen. Dazu kommen noch zahlreiche kleinere Behinderungen.

Bei den Maßnahmen handele es sich nicht um Tagesbaustellen, wie Straßen.NRW betont, sondern etwa um Brückensanierungen, den Neubau oder die Erneuerung einer Fahrbahn. Die Projekte würden sich oft über Jahre erstrecken und könnten auch zu Verkehrsspitzenzeiten nicht pausieren.

Viele Arbeiten könnten auch nur bei möglichst trockenem Wetter erledigt werden. Man bemühe sich jedoch, den Verkehr auch in den Baustellen möglichst ungehindert fließen zu lassen. Dafür würden immer so viele Fahrspuren wie möglich freigehalten.

Die größten Baustellen auf den NRW-Autobahnen im Überblick:

  • A1: Osnabrück-Hafen bis Kreuz Lotte/Osnabrück, Brückenarbeiten
  • A1: Kreuz Lotte/Osnabrück bis Ladbergen, Brückenarbeiten
  • A1: Remscheid bis Wermelskirchen, Ausbau
  • A1: Kamener Kreuz bis Kamen-Zentrum, Brückenarbeiten (nur Fahrtrichtung Köln betroffen)
  • A1: Kamen-Zentrum bis Schwerte, Brückenarbeiten
  • A1: Wuppertal-Langerfeld bis Wuppertal-Ronsdorf, Brückenarbeiten
  • A1: Burscheid bis Köln-Niehl, Brückenarbeiten u. Fahrbahnverengung wegen Gewichtsbeschränkung, Rheinbrücke Leverkusen
  • A2: Herten bis Recklinghausen-Süd, Brückenarbeiten
  • A2: Dortmund-Nordost bis Kamener Kreuz, Deckenarbeiten, Brückenarbeiten, Arbeiten am Mittelstreifen (Verkehrsbeeinflussungsanlage)
  • A3: Kreuz Breitscheid bis Kreuz Hilden, Brückenarbeiten, Arbeiten am Mittelstreifen
  • A3: Solingen bis Leverkusen-Opladen, Deckenarbeiten
  • A3: Leverkusen-Zentrum bis Köln-Mülheim, Ausbau Verkehrsbeeinflussungsanlage
  • A4: Frechen-Nord bis Köln-Klettenberg, Umbau Köln-West
  • A30: Kirchlengern bis Löhne, Brückenarbeiten
  • A33: Paderborn-Elsen bis Etteln, Deckenarbeiten
  • A40: Duisburg-Rheinhausen bis Duisburg-Häfen, Brückenarbeiten
  • A40: Duisburg-Kaiserberg bis Mülheim a.d.R., Brückenarbeiten
  • A40: Dortmund-West bis Dortmund-Barop, Schallschutzarbeiten
  • A42: Duisburg-Baerl bis Kreuz Duisburg-Nord, Deckenarbeiten
  • A43: Recklinghausen/Herten bis Kreuz Herne, Ausbau
  • A44: Aachen-Brand bis Broichweiden, Ausbau (nur Fahrtrichtung Lüttich)
  • A44: Kreuz Dortmund/Unna bis Unna-Ost, Brückenarbeiten
  • A45: Schwerte-Ergste bis Kreuz Hagen, Brückenarbeiten
  • A45: Hagen-Süd bis Lüdenscheid-Nord, Brückenarbeiten (nur Fahrtrichtung Dortmund)
  • A45: Schwerte-Ergste bis Dortmund-Süd, Brückenarbeiten
  • A45: Freudenberg bis Siegen-Süd, Brückenarbeiten, Deckenarbeiten
  • A46: Grevenbroich bis Kapellen, Schallschutz (nur Fahrtrichtung Düsseldorf)
  • A46: Haan-Ost bis Sonnborner Kreuz, Deckenarbeiten
  • A52: Essen-Kettwig bis Essen-Rüttenscheid, Deckenarbeiten
  • A57: Kreuz Neuss-Süd bis Dormagen, Brückenarbeiten (Behelfsbrücke)
  • A61: Mönchengladbach-Güdderath bis AK Mönchengladbach-Wanlo, Brückenarbeiten
  • A542: Kreuz Monheim-Süd bis Dreieck Langenfeld, Vollsperrung wegen Deckenarbeiten (nur Fahrtrichtung Langenfeld)
  • A565: Bonn-Endenich bis Bonn-Lengsdorf, Deckenarbeiten
Top Ten der meistbefahrenen Autobahnen Deutschlands FOTO: dpa, mbk pil

Insgesamt gibt es in diesem Sommer über 100 Baustellen auf NRW-Autobahnen. Darauf weist der ADAC hin. >>>Einen Überblick finden Sie hier.

Zum Schluss ein Tipp von Straßen-NRW: Es lohne sich in der Regel nicht, einen Stau räumlich über Ausweichstrecken zu umfahren. Die Experten empfehlen vielmehr, den Stau zeitlich zu umfahren. Reisende sollten also - sofern möglich - auf Zeiten abseits der prognostizierten Verkehrsspitzen ausweichen.

(csr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sommerbaustellen in NRW - hier wird es eng auf den Autobahnen - Stau-Gefahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.