| 15.49 Uhr

Stauprognose fürs Wochenende
Entspannte Fahrt auf den Autobahnen

Neun kuriose Gründe für Staus
Neun kuriose Gründe für Staus FOTO: dpa, Jürgen Mahnke
Stuttgart/München. Autofahrer können sich an diesem Wochenende (13. bis 15. November) auf weitgehend freie Fahrt auf den Autobahnen freuen. Die Verkehrslage bleibt dem Auto Club Europa (ACE)
zufolge entspannt.

Nur an Baustellen kann es zu Verzögerungen kommen. Der ADAC erwartet ebenfalls keine Probleme. Autofahrer sollten jedoch auf Nebelfelder, überfrierende Nässe und Schnee gefasst sein. Mit Staus ist vor allem auf folgenden Autobahnen zu rechnen:

A 1 Lübeck - Hamburg - Bremen

A 2 Berlin - Hannover - Dortmund

Richtiges Verhalten bei Fahrbahnverengungen FOTO: ddp

A 3 Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau

A 4 Aachen - Köln - Olpe

A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel

A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide
Richtungen

A 7 Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte

A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe, beide Richtungen

A 9 Berlin - Nürnberg - München

A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen

A 81 Heilbronn - Singen - Stuttgart

A 93 Kufstein - Inntaldreieck, beide Richtungen

Darum brauchen wir Baustellen FOTO: ADAC, gms

A 95 Garmisch-Partenkirchen - München, beide Richtungen

A 99 Umfahrung München

Wer durch Österreich nach Italien, Ungarn oder Slowenien unterwegs ist, muss nicht nur wegen der Grenzkontrollen Verspätungen einplanen. Auch zahlreiche Baustellen können laut ACE die Reisezeit verlängern.

Weil der Winter im Alpenraum Einzug hält, sollten sich Autofahrer vor der Fahrt in diese Regionen über dort geltende Winterreifen-Regelungen informieren, rät der ADAC.

Über die aktuelle Staulage informiert immer aktuell unser Staumelder.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stauprognose (13. bis 15.11): Entspannte Fahrt auf den Autobahnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.