| 13.07 Uhr

Software-Probleme
Toyota ruft mehr als 600.000 Fahrzeuge zurück

Toyota ruft wegen Software-Problemen 625.000 Fahrzeuge zurück
FOTO: Everett Kennedy Brown
Tokio. Der Autobauer Toyota muss wegen Software-Problemen weltweit rund 625.000 Hybrid-Fahrzeuge zurückrufen. Dabei geht es auch um Prius-Modelle.

Wie der Konzern am Mittwoch mitteilte, betrifft dies alleine in Japan 340 000 Autos, daneben 160 000 Fahrzeuge in Europa und 120 000 in Nordamerika. Ein Software-Fehler könne zu Problemen beim Hybrid-System führen.

Es gebe keine Berichte über Unfälle, hieß es. Wegen möglicher defekter Airbags des Zulieferers Takata hatte Toyota in den vergangenen Monaten wie auch andere Autobauer Hunderttausende Fahrzeuge in die Werkstätten rufen müssen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Toyota ruft wegen Software-Problemen 625.000 Fahrzeuge zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.