| 08.18 Uhr

Milliarden-Auftrag
US-Polizeiautos künftig mit BMW-Dieseln

Das Polizeiauto Carbon E7 mit BMW-Dieseln
Das Polizeiauto Carbon E7 mit BMW-Dieseln FOTO: Hersteller
München (RPO). An Massenhersteller Ford kommt Carbon Motors nicht vorbei. Doch immerhin konnte der Kleinhersteller für seine US-Polizeiwagen BMW als Partner für die Triebwerke gewinnen. Beide schlossen einen Vertrag über die die Lieferung von mehr als 240.000 Dieselmotoren.

Das Auftragsvolumen liege im Milliarden-Euro-Bereich, sagte ein BMW-Sprecher, wollte aber keine weiteren Details nennen. Der Vertrag wurde in Washington unterzeichnet. Der amerikanische Spezialfahrzeug-Hersteller Carbon Motors wird die 240.000 Reihensechszylinder inklusive Kühlungs- und Abgassystem sowie Automatikgetriebe in seine neuen Polizeiwagen einbauen.

BMW hat im Rahmen seiner strategischen Neuausrichtung Ende 2007 angekündigt, eigene Motoren an andere Autobauer zu verkaufen. Nach dem Vertragsabschluss in den USA sucht BMW dafür weitere Kunden.

Carbon Motors wurde den Angaben zufolge 2003 als Spezialhersteller für Polizei- und Sicherheitsfahrzeuge gegründet. Das US-Unternehmen, das vom Ex-Ford-Manager William Santana Li geleitet wird, entwickelt derzeit ein Polizeiauto, das in zwei Jahren auf den Markt kommen soll. BMW dürfte die bestellten Dieselmotoren, die im Motorenwerk Steyr in Österreich produziert werden, über den Lebenszyklus von fünf bis sieben Jahren liefern.

(RTR/kpl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Milliarden-Auftrag: US-Polizeiautos künftig mit BMW-Dieseln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.