| 10.38 Uhr

Bürgermeister zieht positive Bilanz
Volkach nutzt Sanduhren statt Parkzettel

Volkach nutzt Sanduhren statt Parkzettel
Die Sanduhren werden im Inneren an die Scheibe des Autos geheftet. FOTO: dpa, nar sja
Volkach. Wenn das letzte Sandkorn durch ist, ist die Parkuhr abgelaufen. So einfach, so unstrittig. Die bayerische Stadt Volkach hat vor einem Jahr nach mehreren anderen Versuchen ein etwa anders Konzept für Kurzzeit-Parker in der Innenstadt eingeführt - die Sanduhr im Seitenfenster.

Nun hat der Bürgermeister ein positives Fazit gezogen: "Es hat sich gelohnt. Das Konzept wird von der Bevölkerung und vom Handel gut angenommen", sagt Peter Kornell (Freie Wähler) dazu.

Er leitet seit 2002 die Geschicke des 9000-Einwohner-Städtchens. Er hat für reibungsloses Parken auf den rund 200 Stellplätzen schon einiges ausprobiert: Zwei Stunden Parken mit Parkscheibe. "Das haben vor allem die Angestellten der Innenstadt-Geschäfte genutzt. Und die Parkplätze für die Kunden waren so besetzt."

Zwei Stunden Parken mit Ticket aus dem Automat. "Da haben sich die Gewerbetreibenden beschwert, weil das für ihre Kurzzeitkunden zu umständlich war." Auch eine Lösung mit Gutscheinen bewährte sich nicht. Eine "Brötchentaste" für Kurzparker am Parkautomat schaffte es nicht durch den Stadtrat.

Und dann kam jemand vom Gewerbeverband mit der Sanduhren-Idee von einem Ausflug aus Kirchheim unter Teck (Baden-Württemberg) zurück. Die Idee wurde für gut befunden und ging einstimmig durch den Stadtrat. "Die einzige Schwierigkeit war, eine Sanduhr für 15 Minuten zu finden. Also sind wir auf Sanduhren-Jagd gegangen", sagt Marco Maiberger, Chef der Volkacher Touristinformation.

Am Ende wurden die Franken fündig und haben 5000 Uhren mit Saugnapf bestellt und mit dem Volkach-Logo bedrucken lassen. Die Kosten von rund 8000 Euro haben sich der Gewerbeverband und die Tourismuszentrale geteilt.

Rund die Hälfte der Uhren ist mittlerweile für je vier Euro verkauft. Die Kosten seien damit nahezu wieder reingeholt worden. "Und seitdem haben sich die ganzen Diskussionen von früher à la "aber ich wollte nur mal schnell ..." in Luft aufgelöst", sagt Bürgermeister Kornell.

(das/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volkach nutzt Sanduhren statt Parkzettel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.