| 09.20 Uhr

ADAC und Verbraucherschützer
Autofahrer-Vertreter fordern vollständige Entschädigung für VW-Kunden

Diese Marken gehören zu Volkswagen
Diese Marken gehören zu Volkswagen FOTO: dpa, woi vfd tmk
Düsseldorf. Der Autoclub ADAC und der Verbraucherzentrale Bundesverband dringen im VW-Abgasskandal auf eine Entschädigung auch für deutsche Kunden. Hierzu haben sie einen Brief an Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) geschrieben.

Darin forderten die Verbraucherschützer, auf VW "öffentlich einzuwirken", damit Kunden "von etwaigen finanziellen Nachteilen freigestellt werden", wie das "Handelsblatt" zitierte. Der Skandal habe "zu einer tiefen Verunsicherung" bei den Verbrauchern geführt.

Volkswagen müsse für Kosten aufkommen, die durch die Umrüstung betroffener Autos entstehen: etwa einen Mehrverbrauch, Leistungsverlust und einen geringeren Wiederverkaufswert des Fahrzeugs, heißt es laut "Handelsblatt" in dem Brief. Nur durch ein transparentes Vorgehen könne verlorenen gegangenes Vertrauen wieder gewonnen werden.

VW-Abgasskandal: Diese Rechte haben Autofahrer

Die Kunden warteten "vergeblich auf konkrete Informationen", kritisierten ADAC und vzbv. Sie forderten gesetzgeberische Konsequenzen, um eine "Verbrauchertäuschung" künftig zu verhindern: "Die schnellstmögliche Einführung von realistischen und behördlich überprüften Testverfahren genießt dabei höchste Priorität."

Diese Prüfung müsse nicht mehr nur in der Werkstatt oder mit Einzeltests erfolgen, sondern "im Rahmen einer dauerhaften und breit angelegten Feldüberwachung". Zugleich müssten den Verbrauchern "zuverlässigere Informationen über CO2- und Spritverbrauch" zur Verfügung stehen.

Volkswagen hatte im September eingeräumt, weltweit in rund elf Millionen Dieselfahrzeugen eine Manipulationssoftware eingesetzt zu haben, die bei Emissionstests einen niedrigeren Stickoxidausstoß anzeigt. In den USA bietet Volkswagen Käufern von Autos mit Zwei- und Drei-Liter-Dieselmotoren ein Wiedergutmachungspaket an. Es beinhaltet eine Prepaid-Kreditkarte mit 500 Dollar (420 Euro), einen Gutschein im selben Wert, den die Kunden bei einem VW-Händler einlösen können, sowie Pannenhilfe für drei Jahre.

(dafi/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

VW: ADAC und Verbraucherschützer fordern vollständige Entschädigung für deutsche Kunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.