| 10.05 Uhr

Bericht über Einigung
Wechselkennzeichen ab Jahresende

Zehn Fakten zu Wechselkennzeichen
Zehn Fakten zu Wechselkennzeichen FOTO: AP
Düsseldorf (RPO). Zum Jahreswechsel 2010/2011 wird das Wechselkennzeichen eingeführt. Nach Informationen einer Autozeitschrift soll es möglich sein, bis zu drei Fahrzeuge auf ein einziges Nummernschild anzumelden.

Aus der Opposition gibt es sogar Forderungen, ein und dasselbe Wechselkennzeichen auch für verschiedene Fahrzeuggattungen, also etwa Pkw und Motorräder, zuzulassen. Die Versicherungen bereiten sich jetzt schon auf die neue Situation vor. So hat laut der Zeitschrift "Auto-Bild" die ADAC-Versicherung eine Police erarbeitet, nach der nur noch das teuerste Fahrzeug versichert wird.

In Österreich und der Schweiz hat sich laut ADAC das System Wechselkennzeichen bereits seit vielen Jahren mit Erfolg bewährt. So sind auf österreichischen Straßen über acht Prozent der Fahrzeuge mit einem solchen Wechselkennzeichen unterwegs. "Das wollen wir für Deutschland auch erreichen", hatte ADAC-Präsident Peter Meyer zuletzt gefordert.

Das Wechselkennzeichen macht die Zulassung von Zweitfahrzeugen einfacher und unbürokratischer. Es senkt Kosten für die Halter. Ein weiterer Vorteil: Der Halter könnte morgens mit dem Kombi zur Arbeit fahren, in die Stadt mit dem sparsamen Cityflitzer und abends spontan für eine Spritztour in den Roadster oder auf die Harley steigen. Und wenn sich die Familie zum Wochenendausflug entschließt, wäre auch das Reisemobil ruckzuck startklar. Festgelegte Zulassungszeiträume wie beim Saisonkennzeichen wären passé. Beschleunigt werden soll auf diese Weise auch die Einführung von Elektrofahrzeugen.

Die Versicherer hatten sich bis zuletzt gegen das Kennzeichen gesperrt. Viel Aufwand und wenig Ertrag lautete ihr Argument. Inzwischen gab es Gespräche zwischen dem Bundesverkehrsministerium und der Versicherungswirtschaft. Denn auch Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) befürwortet die Einführung des Wechselkennzeichens.

(SP-X/RPO/kpl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bericht über Einigung: Wechselkennzeichen ab Jahresende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.