| 11.03 Uhr

Senioren und Menschen mit Gehbehinderung profitieren
Das 25 km/h Auto als Bewegungshilfe

Um Kopf und Kragen - die Kopfstütze im Auto
Um Kopf und Kragen - die Kopfstütze im Auto FOTO: dpa, cw gab
Düsseldorf. Das 25 km/h Auto ist im Ursprung der Sache ein motorisiertes Sonderkraftfahrzeug - ein sogenannter Krankenfahrstuhl. Diese wurden bis Mitte 2002 gebaut.

Viele Senioren und bewegungseingeschränkte Personen nutzen dieses Mittel der Fortbewegung. Es besteht auch die Möglichkeit, bestimmte Autos zum 25 km/h Auto umrüsten zu lassen. Hier erfahren Sie, welche Besonderheiten es beim 25 km/h Auto zu beachten gilt.

Es gibt Ein- oder Zweisitzer und meist handelt es sich um Modelle von Fiat oder Seat. Der Automarkt bietet im Sektor der 25 km/h Autos insbesondere viele Gebrauchtwagen an, die Auswahl ist groß. Von Bedeutung für die Fahrerlaubnis ist jedoch, wann und ob der Wagen zugelassen wurde, und wie hoch sein Leergewicht ist. Allerdings wird im Internet vor einigen schwarzen Schafen unter den Händlern gewarnt, die falsch zugelassene Wagen an gutgläubige Menschen verkaufen wollen. Die Situation ist unübersichtlich, informieren Sie sich also vor der Anschaffung umfassend bei den Behörden.

Regelungen zu Führerschein und Zulassungspflicht

Da ein 25 km/h Auto ein zweispuriges Fahrzeug ist, wird in jedem Fall ein Führerschein benötigt. Liegt das Leergewicht des Wagens ohne Batterien von Elektrofahrzeugen nicht über 350 kg, reicht laut ADAC der Führerschein der Klasse AM (beziehungsweise die ältere Führerscheinklasse M oder S) aus. Seit 2002 werden diese Autos jedoch nicht mehr als Krankenfahrstühle definiert und müssen zugelassen werden sowie mit Führerscheinklasse B 3 gefahren werden. Wer ein 25 km/h Auto fahren möchte, sollte sich beispielsweise beim ADAC informieren, um sich der aktuellen rechtlichen Lage zu versichern.

Selbstumrüstung eines Autos zum 25 km/h Auto

Einige Automodelle (bis zu 1.300 ccm) lassen sich zum 25 km/h Auto umrüsten. Umrüstsätze in Einzelanfertigung gibt es bei bestimmten Händlern. Ein so umgerüstetes Fahrzeug bietet dem Fahrer allen Komfort und alle Extras des Ursprungsmodells. So sind sie nicht auf ein Sonderkraftfahrzeug bis 350 kg Leergewicht beschränkt. Leider ist ein Umrüsten zum 25 km/h Auto nur bei passenden Benzinern und nur bis Euro 3 Norm möglich. Listen entsprechender, umrüstbarer Modelle finden sich im Internet. Bei Unsicherheiten können Sie sich auch beim Autohändler Ihres Vertrauens beraten lassen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Das 25 km/h Auto - motorisiertes Hilfsmittel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.