| 09.38 Uhr

Fragen & Antworten
E-Auto-Förderung startet - so kommen Käufer an ihr Geld

Günstige Elektroautos - ein Überlick
Günstige Elektroautos - ein Überlick FOTO: dpa, loe
Eschborn. Der Start des "Umweltbonus" für elektrische Autos steht kurz bevor. Autoindustrie und der Bund stellen zusammen rund 1,2 Milliarden Euro für die Förderung der Elektromobilität bereit.
So kommen Käufer von E-Autos an ihr Geld.

Wer kann die Förderung für Elektroautos beantragen?

Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften und Vereine, auf die ein Neufahrzeug zugelassen wird, können Anträge stellen. Das teilt das für die Umsetzung zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) mit. Das war bereits 2009 mit der Abwicklung der sogenannten Abwrackprämie betraut.

Welche Elektroautos werden wie hoch gefördert?

Elektroautos: Diese Modelle werden gefördert FOTO: Hersteller

Nur Neuwagen mit einem Netto-Listenpreis von nicht mehr als 60.000 Euro werden gefördert. Für reine Elektroautos gibt es 2000 Euro, wenn der Hersteller seinerseits 2000 Euro erlässt. Sogenannte Plug-in-Hybride können via Stecker aufgeladen werden, verfügen aber über einen ergänzenden Verbrennungsmotor.

Sie werden mit 1500 Euro (plus 1500 Euro vom Hersteller) gefördert. Die Förderung der Industrie ergibt sich über den entsprechend niedriger ausgewiesenen Kaufpreis, die andere Hälfte gibt es auf Antrag.

Welche Elektroauto-Modelle werden gefördert?

Fotos: Tesla: Das ist das "Model 3" FOTO: ap

Auf kleinteilige Streitigkeiten, welcher Vollstromer oder Hybrid-Wagen am Ende förderfähig ist, wollen sich die Beamten im Bafa nicht einlassen. Sie führen eine Positivliste: Steht das gekaufte Modell nicht drauf, gibt es kein Geld. Zu früh eingegangene Anträge würden bereits zurückgeschickt, erläutert ein Sprecher. (Welche Modelle gefördert werden, lesen sie hier)

Wo bekommt man den Antrag?

Den Antrag können Käufer einen Tag nach Veröffentlichung der Förderrichtlinie im Bundesanzeiger beim Bafa (www.bafa.de) herunterladen. Damit wird für die kommende Woche gerechnet. Das Bafa weist darauf hin, dass die Anträge nicht vorher bearbeitet werden und nur elektronisch gestellt werden können. Ein entsprechendes Online-Portal wird auf der Bafa-Webseite eingerichtet.

Mercedes B-Klasse Electric Drive - unauffälliger Stromer FOTO: Hersteller

Welche Unterlagen sind nötig?

Für die Antragstellung muss man eine Kopie des Kaufvertrages im Online-Portal hochzuladen. Vor der Auszahlung ist noch eine Kopie der Rechnung und der Zulassungsbescheinigung nachzureichen.

Wie lange wird gefördert und welche Fristen gelten?

Laut Angaben des Bafa gibt es den "Umweltbonus" rückwirkend für Kauf- oder Leasingverträge, die ab oder am 18. Mai 2016 abgeschlossen wurden und die Bedingungen der Förderrichtlinie erfüllen. Nach erfolgreicher Prüfung werde das Geld auf das Konto des Antragstellers überwiesen. Die Förderung läuft so lange bis die Bundesmittel erschöpft sind - jedoch längstens bis 2019.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Elektroauto-Förderung startet - so kommen Käufer an ihr Geld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.