| 14.54 Uhr

Genfer Autosalon
Ausprobiert - wie sitzt man als Großer im Kleinwagen?

Fotos: Probesitzen in Fiesta, Ibiza, Yaris & Co.
Fotos: Probesitzen in Fiesta, Ibiza, Yaris & Co. FOTO: SP-X/Matthias Knödler
Genf. Zahlreiche Kleinwagen geben dieses Jahr ihr Debüt auf dem Genfer Autosalon. Wir haben einen unserer längeren Autoren zum Probesitzen losgeschickt. Von Michael Gebhardt

Kleinwagen sind die neue Kompaktklasse, das hört man immer wieder. Sowohl in Sachen Technik, Komfort als auch bei der Sicherheit bieten die Kleinen mittlerweile viele Extras, die früher nur der Oberklasse vorbehalten waren.

Und auch größentechnisch wachsen die einstigen Einsteigerautos über sich hinaus – zumal höhenverstellbare Sitze und justierbare Lenkräder mittlerweile zum Glück keine Seltenheit mehr sind.

Auto-Neuheiten 2017 - fünf günstige Modell unter 20.000 Euro FOTO: Hersteller

Doch sind die Minis inzwischen auch für richtig großgewachsene Fahrer eine Alternative? Wir haben auf dem Genfer Salon einen unserer längsten Autoren mit 1,94 Metern Gardemaß zur Sitzprobe geschickt – vorne und hinten! 

Die Ergebnisse der Sitzprobe sehen Sie in der Fotostrecke.

>>>Alles weitere zum Genfer Autosalon lesen Sie hier

(SP-X)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Genfer Autosalon 2017: Test - wie sitzt ein Großer im Kleinwagen?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.