| 10.27 Uhr

Freie Radikale in den Zellen bekämpfen
Ghee gesund - wie Butterschmalz das Leben verlängert

Sieben Nahrungsmittel, die salziger sind, als Sie denken
Sieben Nahrungsmittel, die salziger sind, als Sie denken FOTO: Jiri Hera / Shutterstock.com
Düsseldorf. Ghee ist gesund - was ist Ghee? Eingefleischte Ayurveda-Fans wissen es; salopp formuliert handelt es sich bei Ghee um indisches Butterschmalz. Kann das gesund sein?

Aber ja, denn durch die schonende Erzeugung des Ghee aus der Butter werden im Gegensatz zu anderen Ölen keine freien Radikale in den Zellen erzeugt.

Zu Zeiten unserer Großeltern war Butterschmalz das Bratfett schlechthin, mit dem Schnitzel oder Krapfen gebraten bzw. gebacken wurden. Früher als Kraftspender sehr begehrt würde heute wohl niemand mehr vom gesunden Butterschmalz sprechen. Die Zeiten haben sich geändert und im Zuge der Gesundheitsbewegung - körperliche Ertüchtigung und ausgewogene Ernährung - ist das klassische, heute industriell hergestellte Butterschmalz nur noch selten in den heimischen Kühlschränken zu finden. In Indien hingegen wird das dort als Ghee bezeichnete Butterfett als Lebenselixier gesehen und gerne verwendet.

Ghee gesund - steht das Butterschmalz-Comeback bevor?

Dass Butterschmalz - oder Ghee - gesund sein soll, verblüfft uns Europäer zunächst. Die positiven Eigenschaften sind im Ayurveda seit Jahrhunderten bekannt. Dort spricht man Ghee die Fähigkeit zu, Körper- und Umweltgifte abzubauen, da bei der Aufnahme des gesunden Butterschmalzes die heilenden Inhaltsstoffe bis in die Zellen transportiert werden. Auch wirkt sich Ghee gesund auf den Stoffwechsel aus, indem es die Verdauungskräfte anregt, die drei in der Ayurveda bekannten Lebenskräfte im Gleichgewicht hält sowie den sieben Körpergeweben Nährstoffe zuträgt. So wirkt sich Ghee gesund auf den gesamten Organismus aus.

Das besondere Nahrungsmittel - Ghee ist gesund

In Indien kennt man Ghee als die Langlebigkeit des Körpers förderndes und verjüngendes Nahrungsmittel. Es wird in der Ayurveda ausschließlich durch Siedeverfahren gewonnen. Hierbei lösen sich Eiweiße und Kohlenhydrate schonend vom Fett und können vorsichtig abgeschöpft werden. Dass das fertige Produkt Ghee gesund ist, wurde vielfach bestätigt. Es ist ein bewährtes Mittel, um die Gesundheit von Zellen, Nerven und Haut zu fördern. Im Gegensatz zu anderen Ölen bildet Ghee keine freien Radikale in den Zellen und wird zu über 90 Prozent absorbiert.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ghee gesund - Butterschmalz zum Wohle der Gesundheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.