| 11.38 Uhr

Sichern Sie sich lukrative Finanzierungsmöglichkeiten
So können Sie Ihr Auto finanzieren

Die skurrilsten Auto-Rückrufaktionen
Die skurrilsten Auto-Rückrufaktionen FOTO: Hersteller
Düsseldorf. Sie möchten sich ein neues Fahrzeug anschaffen? Der aktuelle Neupreis steht Ihnen nicht in voller Höhe zur Verfügung?

Dann steht die Frage im Raum, das Auto zu finanzieren oder zu leasen. 60 Prozent aller Deutschen kommen mittlerweile mit günstigen Raten an das gewünschte Fahrzeug.

Die jeweilige Finanzierung vom Auto oder das Leasingangebot veranschlagt eine spezifische Laufzeit und monatliche Raten. Flexibilität, Sicherheit und ein Höchstmaß an Qualität sind Ihnen sicher. Die verschiedenen Finanzierungs- und Leasingvarianten stehen in direkter Verbindung zum Kunden. Worin besteht der eigentliche Unterschied zwischen diesen beiden Erwerbsmöglichkeiten? Ganz einfach: Entscheiden Sie sich dazu, ein Auto zu finanzieren, begleichen Sie den Warenwert in monatlichen Raten und als Schlussrate. Beim Leasing hingegen sinken die Raten, aber nach Ablauf des Leasingvertrags geht das Fahrzeug wieder an den Händler zurück.

So können Sie Ihr Auto finanzieren

Im Bezug auf die Finanzierung vom Auto bieten sich Hausbanken und Autobanken an. Eines steht fest: Wer beim Autokauf mit Bargeld winkt, dem stehen zum Teil niedrigere Zinsen und ein Nachlass zur Verfügung. Sie wollen ein Auto finanzieren? Dann senken Sie die jeweiligen Raten durch eine höhere Anzahlung. Die jeweilige Finanzierungsrate setzt sich aus den Zinsen, dem Autowert und der Laufzeit zusammen. Die meisten Hausbanken veranschlagen jedoch einen höheren Kreditzins als die Autobank. So kosten die Kredite bei einer Hausbank mehr als bei den Autobanken, der lukrative Zinssatz ist dahin.

Lukrativ und Erfolg versprechend: Auto finanzieren

Beim Leasing eines Fahrzeugs unterscheidet sich das Kilometer Leasing vom Restwert Leasing. Entscheiden Sie sich für ein Kilometer Leasing, vereinbaren Sie eine Kilometerleistung, die über einen bestimmten Zeitraum gefahren wird. Übersteigen Sie die gesetzte Kilometerleistung, zahlen Sie nach. Beim Restwert hingegen vereinbaren Händler und Käufer einen Endwert des Wagens. Wird dieser durch Schäden beeinträchtigt, zahlt auch der Käufer, ohne dabei das Auto zu finanzieren. Experten raten in beiden Fällen zu einer persönlichen Beratung, um die Konditionen detailliert durchzusprechen und ärgerliche Folgekosten zu umgehen.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

So können Sie Ihr Auto finanzieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.