| 10.33 Uhr

Unterwegs im rollenden Büro

Das fällt auf Äußerlich ist der neue Audi A4 kaum von seinem Vorgänger zu unterscheiden - im Innenraum setzt er aber Maßstäbe. Die Ingolstädter haben die Bestseller-Familie der Marke mit zahlreichen Sicherheits- und Fahrassistenzsystemen, klimatisierten Sitzen, einer Drei-Zonen-Klimaautomatik und der Head-up-Display-Technik ausgestattet, die es bislang nur in der Oberklasse von Audi gab. Hauptbedienelement ist das neu konzipierte, aber etwas unübersichtliche MMI-Bedienkonzept in der Mittelkonsole mit 8,3 Zoll großem Bildschirm. Sitzheizung, Jalousien, eine individuelle Temperatureinstellung und der WLAN-Hotspot sorgen für ein angenehmes Reisen in Reihe zwei. Von Björn Lange

So fährt er sich Mit einem Radstand von 2,82 Metern steht der A4 souverän auf der Straße. Dank des sehr harmonisch abgestimmten Zusammenspiels zwischen der betont leichtgängigen Lenkung, der Fünflenkerachsen vorn und hinten sowie der Dämpfung, lässt sich der Audi auch auf nassen oder unebenen Fahrbahnen nicht aus der Ruhe bringen.

Auf der Autobahn erweckt man den drei Liter großen Sechszylinder beim Umschalten in den Sport-Modus endgültig zu kraftvollem Leben. Die Nadel des Drehzahlmessers des 218 PS starken TDI schnellt in die Höhe, die Lenkung wird schwergängiger und auch die Dämpfer passen sich an. Das siebenstufige Doppelkupplungsgetriebe gewährleistet sehr flüssige Schaltübergänge beim Beschleunigen, so dass auch verwöhnte Fahrer Freude haben. Selbst bei höheren Geschwindigkeiten filtern Fahrwerk und Lenkung Fahrbahnunebenheiten zuverlässig heraus und gestalten die Reise ausgesprochen ruhig und komfortabel.

Das kostet er Die neuen Audi A4 und A4 Avant fahren mit sieben Motoren an den Start - drei TFSI- und vier TDI-Varianten. Preislich geht es beim 1,4 l TFSI-Modell bei 30.650 Euro los, das Topmodell 3.0 TDI Quattro kostet 50.100 Euro in der Grundausstattung.

Für den ist er gemacht Die vielen Assistenzsysteme haben ihren Preis, weshalb der A4 kein Familienauto mehr ist - jedenfalls nicht für die deutsche Durchschnittsfamilie. Das Auto taugt vielmehr als rollendes Büro für alle, die sich den Spaß leisten können.

Dieser Wagen wurde der Redaktion zu Testzwecken von Audi zur Verfügung gestellt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unterwegs im rollenden Büro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.