Urteil eines Gerichts

Kind schnallt sich im Auto ab - Geldbuße für Fahrer

Ein Autofahrer muss dafür sorgen, dass ein Kind während der gesamten Fahrt vorschriftsmäßig angeschnallt bleibt. Mit dieser Begründung bestätigte das Oberlandesgericht (OLG) Hamm in einem Beschluss eine Geldbuße gegen einen Fahrer, dessen vierjährige Tochter sich während der Autofahrt selbst abgeschnallt hatte. mehr

Urteil des Oberlandesgerichts Brandenburg

Einschränkende Verkehrsschilder ohne Ausnahme gültig

Manche Parkplätze sind nur eingeschränkt freigegeben. So kann ein Zusatzschild die Nutzung zum Beispiel für "Mo-Fr, 6-18 Uhr" verbieten. Dann darf ein Autofahrer auch nicht an einem gesetzlichen Feiertag in der Woche auf dem Platz parken. mehr

Neues aus der Autowelt
Verkehrsirrtümer sind weit verbreitet

Fällt die Lichthupe wirklich unter Nötigung?

Berlin . Man weiß es ja eigentlich besser: Zum Abbiegen gehört der Schulterblick, innerorts sind nur 50 km/h erlaubt, in zweiter Reihe darf man nicht parken. Oft genug begehen Autofahrer aber auch Verkehrsverstöße und wähnen sich dabei im Recht. Experten klären über populäre Verkehrsirrtümer auf. mehr

Test: Mercedes C 250 T-Modell

Das T zum C

Mercedes schwebt auf einer Erfolgswelle. Die neue C-Klasse trägt nicht wenig dazu bei, die seit einigen Monaten erhältliche Kombi-Version soll die Verkaufszahlen weiter steigern. Das T-Modell überzeugt optisch schon auf den ersten Blick. Aber konnten die Schwaben dabei gleichzeitig auch die typischen Markenwerte bewahren? Von Peter Eckmehr

Die besten Tipps rund ums Auto