| 10.06 Uhr

Versicherung muss bei Schaden zahlen

Autofahrer riskieren ihren Versicherungsschutz, wenn sie zu schnell über eine Bodenschwelle fahren. In solchen Fällen muss der Versicherer unter Umständen nicht für Schäden am Wagen aufkommen. Anders sieht die Lage aus, wenn die Schwelle nicht erkennbar war und jemand mit normaler Geschwindigkeit darüber fährt. Dann liegt ein versicherter Unfall vor, urteilte das Landgericht München II (Az.: 10 O 3458/16), teilt der Deutsche Anwaltverein mit.
(tmn)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Versicherung muss bei Schaden zahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.