| 12.44 Uhr

Citroen-Studie Survolt
Zwischen Haute Couture und Rennsport

Genf (RPO). Citroen präsentiert auf dem Genfer Autosalon den Survolt: eine kompakte, sportliche Studie mit Hybrid-Antrieb. Er basiert auf der Studie Revolte, die auf der IAA 2009 als Vision eines möglichen Nachfolgers der legendären Ente zu sehen war.

Mit seinen kompakten Abmessungen (3,85 m lang, 1,87 m breit und 1,20 m hoch) übernimmt der Survolt die stilistischen Attribute von sportlichen Fahrzeugen. Vorne über dem grossen eiförmigen Kühlergrill, in dessen Mitte der Doppelwinkel prangt, ist das Logo der DS-Linie angebracht. 

Der Blick kommt "böser" daher als noch beim Revolte. Die massiven Flanken, aus denen die Radhäsuer hervortreten, sollen den sportlichen Look unterstreichen. Als weitere Referenz an die Welt des Automobilsports schliesst ein Heckspoiler die markante Linie des Survolt ab.

Das zweifarbige Design kombiniert Fuchsia und Anthrazitgrau. Im Zusammenspiel mit Materialien wie Chrom und Aluminium soll der Survolt nach Angaben von Citroen eine "perfektive Verbindung zwischen der Welt der Haute Couture und des Rennsports" darstellen.

Wie bereits bei der vorangegangenen Studie Revolte befindet sich unter dem Blech des Survolt zukunftsweisendes: Beim Antrieb des Einzelstückes setzt Citroen auf einen Plug-in-Hybridantrieb.

(ots/qui)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Citroen-Studie Survolt: Zwischen Haute Couture und Rennsport


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.