| 10.46 Uhr

Der Traum vom Feriendomizil

Keine Förderung für Sanierung - was beim Kauf zu beachten ist.

Ferienimmobilien werden nicht dauerhaft bewohnt. Daher gibt es für die Sanierung solcher Immobilien oft keine öffentlichen Fördermittel. Darauf weist der Verband Privater Bauherren (VPB) hin.

Damit ein vermeintlich günstiges Feriendomizil nicht zum teuren Zuschussgeschäft wird, sollten Interessenten den Kauf deshalb gut abwägen. Schließlich bindet sich eine Familie mit einer Ferienimmobilie an einen Ort. Für später sollte es barrierearm sein, damit es auch im Alter gut genutzt werden kann.

Gerade in beliebten Lagen können Ferienimmobilien teuer sein. Wichtigste Frage daher: Kann sich die Familie die Immobilie finanziell leisten? Eine Rolle spielt hier nicht nur der Kaufpreis. Auch die Unterhaltskosten müssen berücksichtigt werden. Möglicherweise lassen sich aber durch eine Vermietung auch Einnahmen erzielen.

Da die Ferienimmobilie in der Regel weit entfernt vom Wohnort liegt, stellt sich die Frage: Wie soll das Objekt verwaltet werden? Ein professioneller Haussitting-Service kostet Geld. Ist die Wohnung Teil einer Wohnungseigentumsanlage, werden die Käufer Mitglieder der Eigentümergemeinschaft, mit allen Rechten und Pflichten.

(tmn)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Der Traum vom Feriendomizil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.