| 10.20 Uhr

Kolumne
Gute Aussichten für das neue Jahr

Deutschland ist und bleibt gefragtes Ziel nationaler und internationaler Kapitalanleger: Nachdem 2014 am Markt für Immobilieninvestments nahezu 53 Milliarden Euro durch Objektverkäufe (Wohnportfolios und gewerbliche Investments) erzielt wurden, erwartet unser Haus für 2015 eine Steigerung auf über 60 Milliarden Euro. Im neuen Jahr gehen wir von einer anhaltenden Nachfrage und Dynamik aus, allerdings wird das erzielbare Transaktionsvolumen signifikant von den Eigentümern bestimmt: Ohne Verkaufsdruck trennen sich diese nur dann von ihren Objekten, wenn ein attraktiver Preis erzielt wird.

Auch der Düsseldorfer Investmentmarkt war 2015 von einer hohen Dynamik geprägt und hat voraussichtlich wieder die 2,5-Milliarden-Euro-Marke übertroffen. Er schließt damit erfolgreich an das Niveau von 2013 und 2014 an. Die Nachfrage spiegelt sich auch in den Düsseldorfer Spitzenrenditen: Diese gaben für Top-Büros im Jahresverlauf noch einmal um 30 Basispunkte auf 4,6 Prozent nach, für Geschäftshäuser sank sie sogar auf 3,9 Prozent.

Für 2016 erwarten wir in Düsseldorf eine anhaltend hohe Nachfrage nach Core-Objekten. Aufgrund des hier unzureichenden Angebotes werden nun zunehmend auch Objekte mit Leerständen, in Nebenlagen und/oder mit Modernisierungsbedarf geprüft, sofern sie nachhaltige Wertsteigerungspotenziale bieten. Dies erfordert eine sorgfältige Objektauswahl und einen wertschöpfenden Managementaufwand und damit die Begleitung durch markterfahrene Berater. Damit sind die Perspektiven gleichermaßen aussichts- wie arbeitsreich.

Wulff Aengevelt

Der Autor ist Geschäftsführender Gesellschafter der Aengevelt Immobilien, Düsseldorf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne: Gute Aussichten für das neue Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.