| 13.49 Uhr
Garage bauen leicht gemacht
Mehr Komfort mit eigener Garage
Düsseldorf. Eine Garage zu bauen ist eine Entscheidung für mehr Sicherheit. Es ist nicht nur bequemer, das Auto in der Garage zu parken, sondern schützt auch vor Diebstahl.

Keinen Parkplatz mehr suchen, die Kosten für die Autoversicherung senken und weniger Rost im Lack – eine eigene Garage zu bauen hat zahlreiche Vorteile. Warum also nicht eine Garage neben den eigenen vier Wänden errichten? Mit einigen Tipps und der richtigen Vorbereitung wird der Garagenbau zum vollen Erfolg! Bevor man mit dem eigentlichen Bau beginnt, wird der Lageplan des Grundstücks ausgemessen. Anschließend wird der Platzbedarf für die Garage ermittelt. Zum Vergleich: Eine öffentliche Parkbox misst 5m x 2,50m. Je nachdem wie viele Autos zum Haushalt gehören, muss die Größe angepasst werden.

Neue Garage - aber wo aufbauen?

Bevor man mit dem Bau loslegen kann, wird eine Baugenehmigung fällig. Die Bauart sollte zum Haus passen, darauf legt auch die Baubehörde Wert. Viele Garagen haben ein praktisches Flachdach - auch eine andere Dachform wäre denkbar. Der Stellplatz sollte sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto gut erreicht werden können. Um längere Wege zu vermeiden, sollte er dennoch möglichst nah am Haus liegen. Denkbar wäre auch ein überdachter Stichweg, der von der Garage zum Auto führt. Auch auf eine ausreichende Beleuchtung muss geachtet werden.

Mit elektrischem Garagentor auf der Höhe der Zeit

Egal ob Beton oder Stahl - aus beiden Materialien lässt sich eine Garage bauen. Egal welches Material, den Aufbau kann man selbst bewerkstelligen. Speziell beim Garagentor gehören elektrische Garagentorantriebe zum Standard. Diese sind sowohl komfortabel als auch sicher: Wenn ein Hindernis auf das Tor trifft, wie ein Ball oder ein spielendes Kind, wird der Motor gestoppt und fährt sofort hoch. Somit kann niemand vom Garagentor eingeklemmt werden. Mit einer mechanischen Aufschiebesicherung werden Garagentore zudem einbruchsicher gemacht. Wenn jemand das Tor gewaltsam öffnen möchte, wird es durch einen speziellen Mechanismus blockiert.

\n \n \n \n
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar