| 10.34 Uhr

Kolumne
Gute Aussichten für das Jahr 2017

In der Region Düsseldorf, zu der auch Erkrath, Hilden, Ratingen und Neuss zählen, ist der Büroflächenumsatz im abgelaufenen Jahr 2016 nach Analysen von Aengevelt-Research mit rund 355.000 Quadratmetern etwa ein Viertel unter dem Vorjahresergebnis geblieben. Im Vergleich zum Mittelwert der vergangenen zehn Jahre (371.000 Quadratmeter) ist dies ein Rückgang um vier Prozent.

Hintergrund ist die geringe Anzahl an Großabschlüssen in 2016: Wurden 2015 sieben Mietverträge in der Größenordnung über 10.000 Quadratmeter mit insgesamt 137.000 Quadratmetern Bürofläche getätigt, gab es 2016 nur eine Anmietung über rund 12.000 Quadratmeter. Die Verzögerungen bei Großabschlüssen werden dafür 2017 positiv zu Buche schlagen.

Die Robustheit des regionalen Büromarktes zeigt sich in der Entwicklung des Büroflächenleerstandes: Dieser ist im vergangenen Jahr weiter um 55.000 Quadratmeter gesunken und liegt Anfang 2017 bei 850.000 Quadratmeter. Dies entspricht einer Quote von 9,2 Prozent am Gesamtbestand von 9,25 Millionen Quadratmetern. Anfang 2016 waren es noch 9,7 Prozent.

Auch für 2017 sind die Perspektiven gut: Die Attraktivität des Wirtschaftsraums bleibt im internationalen Wettbewerb angesichts eines anhaltenden Bevölkerungswachstums in Düsseldorf und Neuss, verbunden mit einem breiten wachstumsaffinen und differenzierten Arbeitsplatzangebot, hoch. Entsprechend prognostiziert Aengevelt für den Büromarkt der Region Düsseldorf 2017 einen steigenden Büroflächenumsatz um 400.000 Quadratmeter.

Wulff Aengevelt

Der Autor ist Geschäftsführender Gesellschafter von Aengevelt Immobilien, Düsseldorf.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne: Gute Aussichten für das Jahr 2017


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.