| 09.35 Uhr

Renovieren
Welche Küche passt wirklich zu dir?

Die passende Küche finden
Ein bisschen spinnen, ist in der Küche durchaus erlaubt. Kühlschrank, ca. 2.000 Euro. FOTO: smeg.fr
Der Kauf einer Küche ist häufig ein finanzieller Kraftakt. Damit sich deine Wünsche auch wirklich erfüllen, solltest du dir vorher einige Gedanken machen. Wir geben ein paar Anregungen.

Es klingt selbstverständlich, aber dennoch solltet ihr euch sowohl als Einzelperson, aber auch als Paar darüber klar werden, was ihr von eurer Küche wollt und erwartet. Aufgrund der Kosten im vierstelligen Eurobereich ist es generell von großer Bedeutung, dabei langfristig zu denken. Welche Probleme könnten sich für die Reinigung, beim Kochen oder bei anderen Änderungen im Leben der Küchenbesitzer ergeben? Ist es nicht sicher, dass die Küche an dem Ort bleibt, wo sie aufgestellt wurde, dann sollte man sie wieder leicht auseinanderbauen und neu montieren können.

In der Regel sollen Küchen langfristig am selben Ort bleiben. Dann könnt Ihr erwägen, eine Maßanfertigung machen zu lassen. In kleine Küchen solltet ihr dabei nicht zu viele Elemente hineinstopfen und architektonische Nischen gut nutzen. In größeren Wohn- oder Essküchen könnt ihr beispielsweise überlegen, eine Kücheninsel in der Mitte oder kombinierte Ess-Arbeitsflächen einzurichten. Einen ausführlichen Ratgeber dazu findet ihr hier:  Ratgeber Küchendesign

Stilfragen und Besonderheiten

Insgesamt solltet ihr bedenken, dass Küchen sich in den Stil der Wohnung einpassen sollten. Moderne Küchen mit klaren Linien, schnörkelloser Optik, frechen Farben und Materialien wie Chrom und Glas sind ebenso denkbar wie nostalgisch angehauchte Landhausküchen. Letztere sind eher durch Materialien wie Stein, Terrakotta, Rattan oder Holz geprägt, besitzen warme Farben und antik wirkende Oberflächen. Mehr zu den aktuell im Trend liegenden Landhausküchen findet ihr hier: Gemütliche Landhausküchen .

Wenn ihr euch Besonderheiten wünscht, wie beispielsweise dekorative und praktische Apothekerschränke oder Vitrinen aus Milchglas, dann muss dies in die Planung einfließen. Diese solltet ihr vorab entweder detailliert auf einem Blatt mit den richtigen Abmessungen oder als 3D-Simulation im Internet auf Seiten wie Kuechen-Atlas.de in Angriff nehmen.  

Designfolie Ida für die Küche, ca. 12 Euro. FOTO: monofaktur.de

Die Frontverkleidung einer Küche ist zumeist in einer bestimmten Farbe gehalten. Diese Farbe beeinflusst auf Jahre hinweg das Ambiente der gesamten Küche, da Schränke, Spülmaschine, Herd, Kühlschrank und andere Teile dadurch geprägt sind. Eine günstige Möglichkeit, frischen Pfiff in die Küche zu bringen, gibt es allerdings: Klebefolien. Insgesamt ist hier viel möglich. Ihr solltet jedoch bedenken, dass dunkle Farbtöne oder Schwarz sich auf lange Sicht häufig bedrückend auswirken und Rot eine Signalwirkung hat, die viele Menschen unbewusst unruhig macht.

Des Weiteren sind die Formen der Küche zu überlegen. Dies hängt auch mit den bereits erwähnten Stilfragen zusammen. Klare Linien, abgerundete Formen, Verzierungen oder organische Formen – es sollte in sich stimmig wirken und zum Rest des Raumes oder der Wohnung passen. Bei den Oberflächen sind daraufhin die Materialien zu bedenken. Neben warm und natürlich wirkendem Holz sind pflegeleichte Kunststoffoberflächen, glänzender Lack oder langlebige Elemente aus Glas und Edelstahl denkbar. Arbeitsplatten sind häufig aus Kunststoff. Neuartige Mineralwerkstoffe wie Corian, farbiges Milchglas oder auch Stein und Marmor sowie hygienisch wirksame Keramikplatten sind jedoch ebenfalls im Kommen.

Küche Atrium, Preis auf Anfrage. FOTO: baur-bwf.de

Ihr solltet euch unbedingt überlegen, wie intensiv Ihr die Küche nutzt und erst daraufhin entscheiden, welche elektrischen Geräte sie enthalten soll. Eine Großfamilie benötigt ganz sicher aufwändigere Geräte und größere Flächen als eine selten genutzte Single-Küche.

Zuletzt gibt es für viele von euch vielleicht ein bestimmtes Element, das die Küche unbedingt haben muss. Beispiele wären ein großer Kühlschrank mit Eiswürfelmaschine oder ein stilvoller Gasherd. Solche persönlichen Highlights geben dem Raum eine individuelle Note.

Habt ihr schon die anderen Teile unseres neuen Themenspezials „So will ich wohnen!“ entdeckt? Schaut mal hier:  Vertikaler Garten: Wer sagt, dass Beete nicht an die Wand passen?Viel Platz für Ideen: der begehbare Kleiderschrank  und  Wie du deinen eigenen Stil findest

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die passende Küche finden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.