| 11.55 Uhr
Streichen leicht gemacht
Wände und Decken richtig streichen
Streichen leicht gemacht: Wände und Decken richtig streichen
Düsseldorf. Richtig zu streichen macht Spaß, vorausgesetzt, man hat das richtige Werkzeug, qualitativ hochwertige Farben, leistet gute Vorarbeit und beachtet einige Tipps.

Richtig zu streichen macht nicht nur Spaß, sondern ist auch ein Erfolgserlebnis. Ein neuer Anstrich und eine andere Farbgebung verleihen oftmals ein völlig neues Raumgefühl. Zum Wände-Streichen braucht man ein bisschen handwerkliches Geschick, Farben und das richtige Werkzeug. Vor dem Streichen werden die Wände vorbereitet. Risse sowie Löcher von Nägeln und Dübeln werden mit Spachtelmasse sorgfältig verspachtelt und anschließend geglättet. Erhält eine Struktur- oder Rauhfasertapete einen neuen Anstrich, prüft man zuvor mit einem Klebestreifen die Haltbarkeit der darunter liegenden Farbe. Bleiben Farbreste am Klebestreifen hängen, sollte zunächst neu tapeziert werden.

Richtig streichen - von Rollen, Pinseln und Walzen

Ein kurzer Flachpinsel eignet sich insbesondere für das Streichen von Fensterlaibungen. Mit einem langstieligen, am Kopf geknickten Heizkörperpinsel lassen sich Ecken und Kanten sehr gut streichen. Die kleinen und dünnen Walzen mit einem ebenfalls langen Stiel helfen beim Anstrich der Flächen hinter Heizkörpern, aber auch an den Kanten der Wand- und Deckenflächen. Für Decken verwendet man große Rollen, die an einem langen Stiel oder auch an einem Besenstiel befestigt werden. Um die Farbe gleichmäßig auf der Rolle zu verteilen, rollt man sie an dem am Farbeimer hängenden Abstreifgitter aus.

Tipps für den richtigen Umgang mit dem Pinsel

Wer richtig streichen möchte, sollte auch auf die Qualität der verwendeten Farbe achten. Geeignet sind Dispersionsfarben, die wasserlöslich und gleichzeitig frei von Lösungsmitteln sind. Walzen und Rollen werden vor dem ersten Farbauftrag regelmäßig angefeuchtet. Richtig streichen beginnt in den Ecken und an den Kanten, dann folgt das Streichen der Decke, weil immer mal Farbspritzer an den Wänden landen. Der Farbauftrag auf großen Flächen erfolgt über Kreuz, um einen gleichmäßigen Farbauftrag ohne Streifen zu erzielen. Erst wird die Farbe großflächig in eine Richtung verstrichen und anschließend im 90-Grad-Winkel überstrichen.

\n \n \n \n
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar