| 09.14 Uhr

Kolumne
Vom Brexit profitieren

Auf der am Freitag zu Ende gegangenen 20. Expo Real in München mit 40.000 Besuchern unterstrich Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel mit einer Vielzahl hochkarätiger Vermietungs- und Verkaufsmeldungen sowie professionellen Projektvorstellungen die Bedeutung der Metropolenregion Rheinland.

Eines der Haupthemen war die rasant fortschreitende Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf Einzelhandel und Logistik. Stichwort: "same day"- beziehungsweise "same hour"-Auslieferung versus stationärem Handel.

Diskutiert wurde auch der Brexit, und wie der deutsche Immobilienmarkt davon profitiert. Das große Interesse spiegelte sich unter anderem in der dazu von unserem Haus zusammen mit dem Londoner Partner Farebrother durchgeführten Fachveranstaltung vor ausgebuchtem Forum. Auch wenn noch nicht alle Ergebnisse der Brexit-Verhandlungen feststehen: Einigkeit herrschte darüber, dass angesichts der wachsenden Nachfrage nach Büroflächen und Wohnungen Frankfurt zu den Begünstigten zählen dürfte, weshalb sich das Neubauvolumen in beiden Bereichen markant erhöhen muss.

Thematisiert wurde auch der bezahlbare Wohnungsneubau in den deutschen Wachstumskernen: Während Düsseldorf das funktionierende "Handlungskonzept Wohnen" eingeführt hat, fehlt es in München an Grundstücken und in Berlin an umsetzbaren Regelungen. Außerdem hat die Branche nach dem angekündigten Wegfall der gescheiterten Mietpreisbremse hohe Erwartungen an die neue Bundesregierung.

Wulff Aengevelt

Der Autor ist Geschäftsführender Gesellschafter der Aengevelt Immobilien, Düsseldorf.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne: Vom Brexit profitieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.