| 09.37 Uhr

Vorsicht beim Schlüsseldienst

Verbraucherzentrale warnt vor unseriösen Anbietern.

Gerade wer sich nachts aussperrt und per Smartphone einen Schlüsseldienst sucht, sollte vorab einen Festpreis vereinbaren. Sonst laufen Kunden Gefahr, dass unseriöse Firmen sie abzocken, warnt die Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Die Masche ist einfach: Mit einer gekauften Anzeige beispielsweise bei Google locken die unseriösen Firmen Kunden an. Häufig werben sie mit einem Tag- und Nacht-Service und sind unter einer kostenlosen 0800er-Nummer erreichbar. Vergessen die zunächst erleichterten Kunden vorher einen Preis zu verhandeln, verlangen die Anbieter nach erledigter Arbeit plötzlich zwischen 400 und 600 Euro für die Anfahrt und den Service - manche wechseln sogar unnötigerweise einfach das Türschloss aus, um mehr Geld zu kassieren.

Unverhältnismäßig: Denn häufig sei nach Auffassung der Verbraucherschützer eine einfache Türöffnung zu einem Festpreis zwischen 50 und 100 Euro machbar. Deshalb raten sie Verbrauchern: Wer im Internet sucht, sollte nicht das erst beste Angebot nehmen - stattdessen besser herunterscrollen und nach kleineren Anzeigen schauen. Außerdem bereits am Telefon die Kosten klären.

(tmn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vorsicht beim Schlüsseldienst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.