Männer sind in Kitas eine Ausnahme

In Kindertagesstätten arbeiten fast nur Frauen - der Anteil der Männer nimmt aber zu. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamts hervor. Von den 527 400 Beschäftigten in Kitas im März 2014 waren 4,9 Prozent Männer. Im Vergleich zu 2007 ist das ein leichter Anstieg. Damals waren es 3,2 Prozent. Anders sieht es aus bei den Ausbildungen in dem Bereich: Im Schuljahr 2012/2013 gab es rund 53 000 junge Menschen, die Erzieher lernten. Hierbei betrug der Männeranteil bereits 17,0 Prozent. Bei den Kinderpflegern waren es 13,5 Prozent. mehr

Die besten Karrieretipps
Universität

Im Debattierclub lernt man Rhetorik

Tanja Hille steht vor dem Tisch und schiebt die darauf liegenden Papiere hin und her. Noch reden die Studenten im Seminarraum an der Berliner Universität und rücken ihre Stühle. Statt anzufangen, wartet Hille in aller Seelenruhe ab, bis es ganz ruhig ist. Dann schaltet sie ihre Stoppuhr an und legt los: "Ich möchte fünf Punkte vortragen", erklärt sie. "Doch zuvor ein paar Ausführungen zu den Argumenten der Gegenseite." Von Kristin Kruthaupmehr

Übelkeit und Schwindel

So meistern Schwangere den Arbeitsalltag

Der Job fordert volle Aufmerksamkeit, und gleichzeitig rumort es im Magen: Viele Schwangere haben gerade in den ersten drei Monaten mit Übelkeit zu kämpfen. Wer trotzdem gut durch den Arbeitstag kommen möchte, sollte die täglichen Mahlzeiten in kleine Portionen aufteilen. mehr

Beim Lästern erwischt, E-Mail- oder Kleiderpanne

Wie Sie peinliche Situationen im Job meistern

In einer E-Mail über den Kollegen gelästert - und der ist auch im Verteiler? Beim Vortrag vor der versammelten Abteilung ist plötzlich der rote Faden weg, oder der Chef biegt um die Ecke, während sich ein Kunde beschwert? Blamage! Wie retten sich Berufstätige aus solchen peinlichen Situationen? mehr