Recht & Arbeit

Kündigung Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass auch ein gemeinnütziger Verein einen Mitarbeiter aus wirtschaftlichen Gründen entlassen darf. Das stehe nicht im Widerspruch zur Gemeinnützigkeit. Eine Frau, die in einer solchen Organisation tätig war und ihren Job verlor, kann dagegen nicht mit dem Argument erfolgreich angehen, wirtschaftliche Gründe dürften bei einem gemeinnützigen Haus keine Rolle spielen. In dem Fall hatte der Arbeitgeber konkret die Arbeitsweise der Frau kritisiert, die zu Einnahmeverlusten führen könnte. Das Gericht folgte den Argumenten des Arbeitgebers. Die Anerkennung einer Organisation als gemeinnützig bedeute lediglich, dass sie ihre Mittel zeitnah für ihre steuerbegünstigten satzungsmäßigen Zwecke verwenden müsse. (LAG Rheinland-Pfalz, 9 Sa 121/11) mehr

Die besten Karrieretipps
Studie

Deutschland gehen die Azubis aus - zuviele Studenten

Der Trend zum Hochschulstudium wird die Zahl der Auszubildenden einer Studie zufolge in Zukunft drastisch schrumpfen lassen. Sofern sich der große Zulauf an die Universitäten und Fachhochschulen bis 2030 weiter fortsetze, müssen die Betriebe in Deutschland in fünfzehn Jahren mit rund 80.000 Lehrlingen weniger als heute auskommen. mehr

Interview

Sind Frauen doch nicht so belastbar wie Männer?

Überstunden gehören inzwischen zum Alltag - aber nicht auf jeden haben sie die gleiche Wirkung. Laut einer Studie sollen Frauen wegen Überstunden Herz-Kreislauf-Krankheiten, Krebs und Diabetes entwickeln - Männer aber sogar gesünder werden. Von Susanne Hamannmehr

Nach Stunt-Unfall

Milla-Jovovich-Double postet Foto nach Amputation

Bei einem Unfall während der Dreharbeiten zu "Resident Evil" erlitt Stunt-Double Olivia Jackson im September schwere Verletzungen. Ihr linker Arm musste amputiert werden. Mit Bildern aus der Klinik und einem Lächeln meldet sich die 32-Jährige nun zurück.  Von Marcel Romahnmehr